Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 17
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
ConsorsBank * * Kto-Nr. 233934716 * * BLZ 76030080

IBAN * DE59760300800233934716 * * Swift / BIC * CSDBDE71XXX

,
oder mittels PayPal:

Ich wünsche allen Lesern eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Fest,
einen guten Beschluß und ein erfolgreiches, gesundes 2018!

Zum 14. Julmond 2017

Aus gegebenem Anlaß in eigener Sache

Ich hatte heute wieder einmal das Vergnügen einer Hausdurchsuchung. Gegen die Besucher ist nichts zu sagen, sie waren höflich, ich möchte sogar soweit gehen, sie als freundlich zu bezeichnen. In Würzburg gibt es einen neuen Oberstaatsanwalt, der offenbar ein paar Punkte für seine Beförderung sammeln muß. Herr Weihprecht hat es offenbar geschafft, auf meine Kosten Karriere zu machen, der Neue heißt Brunner. Die drei Besucher haben einen Rechner mitgehen lassen, meinen Lieblingsrechner, den ich mir damals mit dem letzten Rest meiner Abfindung gekauft habe. Ein Rechner, der mit 1920x1200 Punkten einen besonders großen Bildschirm hat. Auf dem auch noch das Asservaten-Etikett von der letzten Mitnahme klebt.

Ich weiß nicht, ob besagter Herr Brunner diese Zeilen lesen wird. Hausdurchsuchungen sind eine Belästigung, aber nichts, wo eine Staatsanwaltschaft Beute abgreifen kann. Warum? Wer würde schon brisante Daten auf einem Rechner belassen, den Besucher mitnehmen können? Es gibt zahlreiche Anbieter von Cloud-Computing, die solche Daten extern lagern. Diese Daten werden dort verschlüsselt, und wenn man damit arbeiten möchte, bindet man diese Daten als Laufwerk ein. Ob die Daten tatsächlich in der Schweiz, in Rußland oder in Malaysia lagern, soll die Staatsanwaltschaft selbst herausfinden. Viele Vergnügen dabei! Nach dem Bearbeiten wird das Laufwerk geschlossen und ist nicht mehr zu verorten. Ach so, ja, das Paßwort. Das speichert man natürlich nicht auf dem Rechner. Eine Hausdurchsuchung wird so zur Verschwendung von Steuergeld.

Noch eine kleine Anmerkung: der Durchsuchungsbeschluß stammt vom 20. Oktober. Da wollte mir offenbar jemand eine besondere Vorweihnachtsfreude machen, indem er die Ausführung solange verzögert hat. Anzeigeerstatterin ist offenbar eine Frau aus Hamburg, die sich am Pranger "Endspiel" gestoßen hat - vom 20. Januar 2016. Ich frage mich, wo in diesen zwei Jahren das verhetzte Volk geblieben ist.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

9. Julmond 2017 - 1 US-Dollar = 1,663 Deutsche Mark - Gold: 2.074,41 DM - Rohöl: 95,38 DM

1 Dollar 1913 = 60,34 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,21 Euro

2010 hat sich Duisburg eingebildet, die Berliner Love-Parade übernehmen zu können. Nicht wie das Original, auf offener Straße, sondern auf einem abgeriegelten Gelände. Aus der Veranstaltung wurde die Death-Parade, über die nun die Justiz befinden soll. Vier Mitarbeiter des Veranstalters und sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg werden der Öffentlichkeit vorgeworfen, um ein Schauspiel der Gerechtigkeit zu inszenieren. Der Prozeß hat jedoch von vornherein einen Schönheitsfehler: Keiner von jenen, die wirklich hohe Gehälter einstreichen, die damit begründet werden, daß sie die Verantwortung tragen, muß vor dem Richterstuhl erscheinen. Kein Oberbürgermeister, kein Stadtdirektor, auch nicht der Chef der Veranstaltungsfirma. Die allesamt haben sich aus der Verantwortung gestohlen, für die sie angeblich bezahlt werden. Oh ja, das ist typisch, nicht nur für Merkeldeutschland: Die Verantwortlichen werden nicht zur Verantwortung gezogen, ausbaden müssen das irgendwelche Untergebenen. Wäre hingegen die Love-Parade ein Erfolg geworden, wären Oberbürgermeister, Stadtdirektor und Veranstalter überall herumstolziert und hätten die Lorbeeren eingeheimst. Die Zehn, die jetzt vor den Kadi treten, wären leer ausgegangen.

Aha, es ist bestätigt: Frankreichs Emmanuel Macron schadet Europa. Dies ist die entscheidende Voraussetzung, um in Aachen den Karlspreis verliehen zu bekommen. Frankreichs Präsident wird diese 2018 erhalten. Er stellt sich damit in die Reihe mit Winston Churchill, dem Totengräber des Empire und Europas, mit Coudenhove-Kalerghi, der die weißen Europäer ausrotten wollte, und mit Helmut Kohl, der für Europas Probleme nur Geldsäcke anzubieten hatte, gefüllt mit "dumb German money". Na, da gratulieren wir doch!

Es ist mal wieder soweit: die Verarmten Staaten von Amerika erreichen ihre Schuldenobergrenze. Natürlich ist das nur ein Alle-Jahre-wieder-Ritual, bei der ein paar Leute gewichtig den Kopf schütteln, um wenig später eifrig zu nicken. Was sollten sie auch sonst tun? Die Staatsausgaben massiv zurückfahren? Vor allem den Militärhaushalt? Das wäre das Ende des Imperiums, das Ende der amerikanischen Weltherrschaft. Da setzt man eben die Schuldenobergrenze wieder hinauf und wurstelt weiter. Es wird schließlich knallen, das ist klar. Aber solange man da weiterhin Geld reinpulvert, wird es nicht JETZT knallen. Ganz davon abgesehen, je mehr Schulden die Verarmten Staaten aufnehmen, desto mehr Geld wird in die Welt gesetzt. Folglich geht es allen gut. Oder etwa nicht?

Die Party in Israel nimmt ihren Lauf. Die einheimischen Semiten werfen mit Steinen, die zugewanderten Juden schließen mit scharfer Munition. Gemessen an früheren Ausschreitungen ist das alles verhalten. Bis jetzt hat es einen einzigen Toten gegeben, einen einheimischen Semiten. Der Antisemitismus der Juden hat früher deutlich blutiger gewütet. Jedenfalls wäre Trumps Vorhaben, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, ein guter Grund, die Weihnachtstage nicht im bluttriefenden unheiligen Land zu verbringen.

In eigener Sache: Mit diesem Kommentar gehe ich in die Weihnachtspause. Ich danke allen Lesern für ihre Treue. Bei den Nachrichten, die ich kommentiere, dürfte es ganz angenehm sein, diese in der Adventszeit und zwischen den Jahren einfach mal wegzulassen. Buchbestellungen, die bis zum 10. Dezember eintreffen, werde ich dieses Jahr noch versenden, es sei denn, Odalin Band 3 wird gewünscht. Der befindet sich derzeit noch im Druck. Der Chat wird ebenfalls zurückgefahren, ich gedenke, nur Dienstag und Samstag abend darin zu sein - zwischen 23:30 und 01:00 Uhr.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

8. Julmond 2017 - 1 US-Dollar = 1,659 Deutsche Mark - Gold: 2.078,48 DM - Rohöl: 93,98 DM

1 Dollar 1913 = 60,62 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,23 Euro

Da hat der gute Donald Trump wohl ein Wespennest aufgeweckt. Die Palästinenser haben gleich die nächste Intifada angekündigt, gegen Israel, obwohl diesmal die Israelis unschuldig sind. Es war Donald Trump, der die israelischen Ansprüche aufgewertet hat. Wobei die Juden das natürlich ausnutzen, denn Israels oberster Kriegsherr Netanyahu hat verkündet, daß er davon ausgeht, daß andere Staaten nachziehen werden. Mit einer Kanzlerin jüdischer Abstammung wäre Merkeldeutschland geradezu prädestiniert, seine Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Aber mit gefühlten 25 Millionen Musels im Land, die schon aus weit geringerem Anlaß manisch werden, wäre das eine denkbar schlechte Entscheidung. Zumal diese Kanzlerin die Muselmanischen erst ins Land geholt hat.

Immerhin, Trump hat einen günstigen Zeitpunkt abgewartet. Gerade wurde seine Vorlage, sich gegen Einreisende aus diversen muselmanischen Ländern abzuschotten, vom obersten Gerichtshof vorläufig gebilligt. Das sperrt schon mal eine Menge potentieller manischer Musels aus. Andererseits, er hat bereits genügend von dieser Sorte im Land. Wenigstens sind die USA darauf vorbereitet. Dank der bürgerfreundlichen Waffengesetze gibt es genügend zielsichere Waffenbesitzer im Land, um einen Allahu-akbar über den Haufen zu ballern. In Deutschland hingegen sind die Menschen den Attentätern schutzlos ausgeliefert.

Seine Hoheit, Recep Tayyip Erdogan der Allmächtige, gepriesen sei sein Name, hat die angestammte osmanische Provinz Griechenland mit seinem Besuch beehrt. Dabei hat Seine Hoheit einige Vorschläge bezüglich des Grenzverlaufs unterbreitet. Es geht um ein paar abgelegene Inseln in der Ägäis, die Griechenland ohnehin nicht mehr braucht, die folglich viel besser von der aufstrebenden türkischen Wirtschaftsmacht übernommen würden. Die griechische Seite unterbreitete einen weitaus umfangreicheren Gegenvorschlag. Demnach sollen die Beitrittsverhandlungen der EU zum Osmanischen Reich wieder aufgenommen werden. Insgesamt reagierte seine Hoheit langmütig und verständnisvoll auf die griechischen Fehler, sogar darauf, daß die Griechen türkische Staatsbürger, die im Heimatland vor Gericht gestellt werden sollen, an der Ausreise hindert und so den Lauf der Gerechtigkeit behindert.

Die SPD bereitet sich darauf vor umzufallen. Deren Parteitag hat für "ergebnisoffene" Gespräche mit der Union gestimmt, also Sondierungsgespräche für die nächste große Koalition. Wobei diese so groß nicht mehr ist, wie der Name suggerieren will. Zwei Verlierer treffen sich, um dort weiterzumachen, wo ihnen die Wähler das Vertrauen entzogen haben. Meine Prognose lautet nach wie vor, daß die große Koalition fortgesetzt wird, ob mit oder ohne Neuwahlen lasse ich dahingestellt. In der SPD wurde der einstige 100%-Mann Martin Schulz wiedergewählt. Mit 81,9% jedoch nicht als Messias, sondern als Verlegenheitslösung ohne wirkliche Alternative.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

7. Julmond 2017 - 1 US-Dollar = 1,659 Deutsche Mark - Gold: 2.098,20 DM - Rohöl: 93,39 DM

1 Dollar 1913 = 61,18 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,35 Euro

Die deutsche Sprache verfügt über ganz eigenartige Konstruktionen. Der "Deutschtürke" geht uns ganz selbstverständlich über die Lippen, inzwischen sind auch "Deutschsyrer" im Kommen. Bei diesen Spezies handelt es sich zumeist um Menschen, die in Merkeldeutschland Hartz IV beziehen und hin und wieder kurze Sätze in Deutsch sagen können, beispielsweise "Isch disch Messer!" oder "Du Nazi!" Die Deutschamerikaner hingegen sind Menschen deutscher Abstammung, die in den USA leben. Deutschrussen waren früher Rußlanddeutsche, die in der alten Heimat dieses Prädikat angehängt bekommen haben. Auffällig ist, daß es keine "Schwedischtürken" oder "Holländersyrer" gibt. Offenbar sind die anderen Länder auf der Welt nicht so eingemeindungsfreundlich wie die merkeldeutschen Wahrheitsmedien. Ganz nebenbei: Das "Deutschtürke" hat die gleiche Aussagequalität wie "Schweinepriester". Mir ist jedenfalls keine Kirche oder Glaubensrichtung bekannt, die Schweine zu Priestern weiht.

US-Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Na, da freuen sich die Juden aber und geloben ewige Dankbarkeit. Also mindestens bis morgen, wenn Zeitungen, die zufällig in jüdischem Besitz sind, wieder gegen Trump hetzen werden. Der Freistaat Bayern ist noch nicht soweit, der will zwar am 1. Januar eine Niederlassung in Israel eröffnen, aber in Tel Aviv. Früher hatte Bayern einen Botschafter beim Vatikan, demnächst einen Vertreter in Tel Aviv. Das Gottesbild hat sich eben gewandelt.

Jerusalem oder Tel Aviv? Bei der Gründung des heutigen Judenstaates hatten die Juden gerade den Westteil Jerusalems erobert, der Ostteil gehörte noch zu Jordanien. Tel Aviv ist eine Gründung jüdischer Einwanderer im 20. Jahrhundert und wurde als Hauptstadt auserkoren, gerade weil es eine so moderne Stadt gewesen war. Im Sechstagekrieg des Jahres 1967 hat Israel Ostjerusalem und das Gebiet bis zum Jordan besetzt. Das vormals jordanische Gebiet, die "Westbank" (das Westufer des Jordans) wurde in der Folgezeit palästinensisch. Die Palästinenser sehen Ostjerusalem als ihre Hauptstadt an, die Juden möchten den ganzen Kuchen für sich.

Womit wir mitten in diesem Völkergemisch angekommen sind. Vor 2.000 Jahren waren die Juden eine semitische Volksgruppe, die sich im ganzen Römischen Reich ausbreitete. Freiwillig, aus geschäftlichen Gründen. Der Aufstand, bei dem der Tempel in Jerusalem geplündert wurde, erfolgte erst Jahrzehnte später. Die Römer haben zwar die Rebellen niedergemetzelt und den Tempel des Herodes zerstört, jedoch die Juden nicht aus der Provinz Judäa vertrieben. Die dort verbliebenen Juden wurden zeitweise Christen, später Mohammedaner. Die Palästinenser sind Nachkommen standorttreuer semitischer Juden, die irgendwann zum Islam übergetreten sind. Dank ihrer jüdischen Herkunft hätten sie ein historisch begründetes Anrecht auf Jerusalem. Die heutigen Juden sind Zuwanderer, deren Hauptteil erst nach 1945 angekommen ist. Wie dünn das semitische Blut nach Jahrhunderten in der Fremde geworden ist, kann man nur vermuten. Jedenfalls gibt es seit dieser Einwanderung in Palästina fortwährende Unruhen und ständiges Blutvergießen. Einen guten Ruf hat sich Israel damit auf der Welt nicht erworben.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

6. Julmond 2017 - 1 US-Dollar = 1,654 Deutsche Mark - Gold: 2.092,72 DM - Rohöl: 95,21 DM

1 Dollar 1913 = 61,21 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,31 Euro

Die Polizei hat Hausdurchsuchungen bei linken Zentren in acht Bundesländern vorgenommen. Sie will herausfinden, ob die Krawalle bei dem G20-Gipfel im Juli organisiert gewesen sind. Geht nun der totale Merkelstaat gegen seine linken Ziehkinder vor? Wegen dem bißchen Landfriedensbruch? Wegen der paar Sachbeschädigungen? Natürlich nicht, das ist eine reine Alibi-Veranstaltung. Fünf Monate nach den Ereignissen sind die Daten bereinigt, die Spuren verwischt. Die sonst so gewaltsüchtigen Linken haben keinerlei Widerstand geleistet, und statt schießwütiger Sondereinsatz-Kommandos wurden eher biedere Normalpolizisten aufgeboten. Bei "Reichsbürgern" wäre die Staatsmacht deutlich massiver aufgetreten. Und es gibt noch einen Unterschied: Die Merkeljugend wurde rechtzeitig gewarnt. Ich weiß nicht, ob die Aktion einen Decknamen bekommen hat, ich kann mir allerdings einen passenden vorstellen: Schlag ins Wasser.

Bescheiden ist man geworden bei der CSU. Die Basis ist bereits mit 40 plus x zufrieden - mit kleinem x, während früher 50 plus X Pflicht gewesen ist - und das X gar nicht groß genug ausfallen konnte. Was ist bloß aus der erfolgsverwöhnten Partei des Franz Josef Strauß geworden? Der Niedergang hat schon vor der Seehoferei begonnen. Es war Edmund Stoiber, der die Weichen gestellt hatte. 2005 sollte er Superminister in Berlin werden, mit einem Ressort, das speziell für ihn zugeschnitten wurde. Er war als bayerisches Schwergewicht geplant gewesen, als Gegenmacht zu Merkel. Doch dann ist er in München geblieben, angeblich als bayerischer Löwe, aber letztlich doch nur Merkels Bettvorleger. Die CSU hat alle Fehler und jeden Unsinn der Merkel-Regierungen mitgetragen. Dafür bekommt sie nun die Quittung.

Als Bayern 1871 in Deutschen Reich aufgegangen ist, haben die Bayern immerhin noch ausgehandelt, daß sie weiterhin einen eigenen Botschafter zum Vatikan entsenden dürfen. Für die Unterwerfung vor dem totalen Merkelstaat hat Bayern nicht einmal ein derartiges Placebo erhalten.

Wieder einmal sind deutsche Schüler getestet worden, und wieder einmal haben sie schlecht abgeschnitten. Schwierigkeiten mit dem Lesen haben nach dieser Studie 18,9 Prozent der Viertklässler. Das sind somit potentielle Merkelwähler, da das Wahlprogramm der CDU sowieso nicht lesenswert ist und sich auf Buchstabenschrott wie Fedidwgugl reduzieren läßt. 11,1 Prozent sind dagegen potentielle AfD-Wähler, deren hervorragendes Leseverständnis ausreicht, die Lügenmeldungen der Wahrheitsmedien als solche zu erkennen. Wenn Ihnen die Zustände in Merkeldeutschland mißfallen, liegt das daran, daß schon die Schulen dafür sorgen, daß die menschliche Dummheit sich auf den Wahlzetteln niederschlägt.

Während die Wahrheitsmedien gerne von "Deutschtürken" sprechen, geht die Integration dieser Gruppe immer weiter zurück. Wenn man das Wort überhaupt benutzen muß, sollte man es so schreiben: deutschTÜRKEN. Oder besser gleich von in Deutschland lebenden Türken sprechen. Immer mehr Angehörige dieser Gruppe sehen sich als Untertanen Erdogans, die dabei sind, die Eingliederung der Provinz Germanistan vorzubereiten. Vor zwanzig Jahren war die Integration weiter fortgeschritten, inzwischen entfremdet der Islam die Zuwanderer, die allerdings die Sozialleistungen und die Freiheiten in Deutschland schätzen. Ein Land, in dem die eigenen Bürger diskriminiert werden, in dem allem Fremden die Türen geöffnet werden, das Moscheen baut und Kirchen einreißt. Ein Land, das sich selbst verleugnet, kann eben nicht integrieren, es kann nur dafür sorgen, daß sich immer kleinere Gruppen bilden, die ihre eigenen Interessen über jegliches Gemeinwohl stellen. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

Als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk: Die Glocke von Asgard, PDF, vollständig

5. Julmond 2017 - 1 US-Dollar = 1,651 Deutsche Mark - Gold: 2.103,58 DM - Rohöl: 95,17 DM

1 Dollar 1913 = 61,64 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,38 Euro

Da lasse ich die Politiker zwei Tage in Ruhe, und schon geht es voran. Horst Seehofer ist bereit, "im ersten Quartal 2018" seinen Posten als Ministerpräsident von Bayern dem derzeitigen Finanzminister Markus Söder zu überlassen. CSU-Vorsitzender möchte Seehofer jedoch bleiben. Dazu gibt es eine historische Parallele: Konrad Adenauer wurde aus dem Amt als Bundeskanzler gedrängt, ist aber CDU-Vorsitzender geblieben. Sein Nachfolger als Kanzler wurde Ludwig Erhard. In der Folgezeit hatte Adenauer ein Hobby: Erhard Steine in den Weg zu legen und Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Erhard hat nur von 1963 bis 1966 durchgehalten, dann wurde er als Bundeskanzler ersetzt. Adenauer gab daraufhin Ruhe. Nicht freiwillig, er ist gestorben. Mal sehen, wann Seehofer Ruhe geben wird.

Söder bekommt nun das Amt, das er angestrebt hat. Innerhalb der Partei hat er mit Ilse Aigner und Joachim Herrmann jedoch Gegner, die nur auf einen Augenblick der Schwäche warten, um über Söder herzufallen. Zwei Quartale ist Ministerpräsident Söder sicher, dann wird gewählt. Bis dahin muß er das Ansehen der CSU bei den Wählern um mindestens fünf, besser zehn Prozent steigern. Er braucht klar über 40 Prozent, um sich in eine Koalitionsregierung zu retten. Da bliebe er jedoch angreifbar. Nur, wenn er die absolute Mehrheit holt, ist sein Amt gefestigt. Dazu muß er sich jedoch vom Merkelschen Verhängnis lösen, muß einen klaren, eigenständigen Kurs fahren. Seehofer hingegen kann in Berlin den guten Onkel spielen, der nett zur Kanzlerin ist und diese hofiert. Damit bleibt er eine Belastung für die CSU und ein Sargnagel für Söder.

Martin Schulz bereitet sein Umfallen vor. Er ist bereit, "ergebnisoffene" Gespräche mit der Union zu führen, inwiefern die SPD zur nächsten Regierung beitragen möchte. Das offene Ergebnis, von dem Schulz spricht, bedeutet den Unterschied, ob die SPD mit oder ohne Neuwahlen in die nächste große Koalition eintreten wird. Neuwahlen würden das Gesicht des Parteivorsitzenden wahren, jedoch ist das Ergebnis völlig unkalkulierbar. Sowohl Union als auch SPD laufen dabei die Gefahr, weitere Federn, sprich Prozente zu verlieren. Und so mancher Abgeordnete, der gerade seinen Schreibtisch in Berlin bezogen hat, dürfte eben dieses begehrte Möbelstück wieder aufgeben müssen. Ich erwarte deshalb, daß die SPD Merkel ein paar Kröten servieren wird, um sich danach ohne Neuwahlen und Gesichtsverlust ins Koalitionsbett zu legen. Heiko Maas darf sein Wüten gegen Bürger, Rechte und Bürgerrechte ungehindert fortsetzen.

Haben Sie den Begriff "Merkel-LEGO" schon gehört? Damit werden die Betonsteine bezeichnet, die nötig sind, um die Weihnachtsmärkte gegen Merkels geschätzte Gäste abzusichern. Es sind natürlich alles "Einzelfälle" und nirgendwo gibt es einen "politischen oder religiösen Hintergrund" bei diesen Anschlägen. Weshalb sind die Sicherheitsbehörden trotzdem derart besorgt? An eine Potsdamer Apotheke wurde ein Überraschungspaket mit einem Kracher und ein paar Nägeln darin geschickt. Sofort wurde daraus eine Bedrohung für den Weihnachtsmarkt abgeleitet. Inzwischen wurde Entwarnung gegeben, da würde "nur" DHL erpreßt. Die Sicherheitsbehörden handeln, als seien sie allesamt fremdenfeindliche Reichsbürger. Die Wahrheitsmedien hingegen tun alles, um diese Sicherheitslage zu verschleiern. Es sind eben wirklich nette Leute, die Moslems von nebenan. Zumindest solange, bis sie "Allahu akbar!" brüllen, mit Messern um sich stechen, mit Autos Menschen überrollen oder sich einen Sprengstoffgürtel umbinden. Als Einzelfall, natürlich, ganz ohne politischen oder religiösen Hintergrund.

Thomas die Misere als Innenminister hat "Wohnkostenzuschüsse" für abgelehnte Asylbewerber angekündigt, wenn diese freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren. Von Beträgen in Höhe von 1.000 Euro für Einzelpersonen und bis zu 6.000 Euro für Familien ist dabei die Rede. Im Klartext heißt das, wir bezahlen Tribute an Personen, die sich illegal in unser Land geschmuggelt haben, bei denen feststeht, daß sie das Land verlassen müssen, und die hier auf Kosten der Steuerzahler gelebt haben, also eigentlich schadensersatzpflichtig wären. Härte und Konsequenz zeigt dieser totale Merkelstaat nur noch gegenüber deutschen Patrioten. Die sind unerwünscht und werden mit Justizwillkür überzogen. Und diese sind die Bürger, ohne die der Staat nicht überleben kann. Da sagen wir doch: Danke. Kanzlerin! Ganz davon abgesehen - wegen der paar Euro freiwillig das Schlaraffenland verlassen, wo es Kost, Logis und Taschengeld ganz ohne Arbeit gibt? De Maizière glaubt offenbar an den Nikolaus... Er sollte lieber an Knecht Ruprecht denken!

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

2. Julmond 2017 - 1 US-Dollar = 1,642 Deutsche Mark - Gold: 2.110,41 DM - Rohöl: 95,94 DM

1 Dollar 1913 = 62,19 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,42 Euro

37 Prozent - das sind die neuesten Umfragezahlen. Und zwar die der CSU in Bayern. Das ist noch schlechter als das Ergebnis, das Seehofer in den Bundestagswahlen eingefahren hat. Eine Alleinregierung der CSU wünschen sich immer weniger Wähler. Wie es weitergeht? 15% SPD, 14% AfD, 10% Grüninnen, 8% FDP und 7% Freie Wähler. Die CSU kann also eine Koalition mit der SPD, der AfD und den Grüninnen eingehen. Mit der FDP und den Freien Wählern geht es nur in einer Dreier-Koalition. Dafür sollte die CSU zwei Funktionären danken: Horst Seehofer und Angela Merkel.

Das alte Parteiengefüge und der Staat selbst lösen sich langsam auf. Der Umbruch zeichnet sich ab, jedoch sollten wir nicht hoffen, daß die Wende zum Guten schon bevorsteht. Was sich als Demokratie ausgibt, war schon im vergangenen dutzendjährigen Reich der Angela Merkel eine verkappte Diktatur, eine Alleinherrschaft der Böswilligen. Was uns nun bevorsteht, ist die offene Diktatur. Einen Rechtsstaat haben wir schon lange nicht mehr, allerdings haben die Funktionäre bislang noch ein paar Masken getragen. Diese Masken werden jetzt fallen.

Und warum? Die Demokratie als die Diktatur der Mehrheit aufzufassen, genügt nicht. Solange an der Spitze qualifiziertes Personal steht, fällt die Unterdrückung nicht auf. Erst, wenn mit fortschreitender Parteienherrschaft das absolute Mittelmaß einzieht, das den Anforderungen einer sanften Regierung intellektuell nicht mehr gewachsen ist, treten Gewalt und Unterdrückung offen zu Tage. Diesen Punkt haben wir in der BRD erreicht. Merkels Personalpolitik hat dazu massiv beigetragen. Wir haben mit der Merkeljugend, der angeblichen Antifa, den Straßenterror der Weimarer Zeit zurück, und wir haben mit den "Schutzsuchenden" eine kopfstarke Truppe im Land, die dieses Land jederzeit destabilisieren kann. Sobald dem Staat die Mittel ausgehen, diese Leute ruhig zu halten, wird das Chaos entfesselt. Zwei ausbleibende Mahlzeiten, eine ausbleibende Schutzgeldzahlung... Viel trennt uns nicht von der Revolution. Da sagen wir doch alle: Danke, Kanzlerin!

In eigener Sache: Sie merken es am heutigen Thema: die Politik gibt derzeit nichts mehr her. Ich werde deshalb ein freies Wochenende einlegen. Nächste Woche gibt es am Dienstag ein kleines Geschenk, und Ende der Woche beginne ich mit der Weihnachtspause. Ich werde bis zum 10. Dezember noch Buchbestellungen annehmen und sie die Woche darauf versenden. Danach werde ich auch das ruhen lassen.

Zugabe (aus einer Leser-Zuschrift): Die besinnliche Vorweihnachtszeit und Merkels Tun bringen das Gute bei Christen hervor: Gestern las ich von so einem, der sein Handy, seine Uhr. seinen Wintermantel, seinen Autoschlüssel und seine Brieftasche drei armen Negern gab, die nur ein paar kleine Messer und Eisenstangen besaßen.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.


Mein beliebtestes Buch
für 20,- Euro inklusve Versand

Gerne signiert und mit Widmung

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste

Hauptseite / Der aktuelle Pranger