Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 17
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
1822direct * * Kto-Nr. 1242797520 * * BLZ 50050201

IBAN * DE91500502011242797520 * * Swift / BIC * HELADEF1822

,
oder mittels PayPal:

28. Launing 2017 - 1 US-Dollar = 1,798 Deutsche Mark - Gold: 2.274,55 DM - Rohöl: 88,13

1 Dollar 1913 = 61,20 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,38 Euro

Sie suchen ein staatlich garantiertes Nebeneinkommen? Ein Oberleutnant der Bundeswehr hat vorgeführt, wie einfach das geht: Sie lassen sich als "Flüchtling" registrieren und stellen Antrag auf Asyl. Arabisch müssen Sie dafür nicht beherrschen, die Leute des Bundesamts für Migrations-Förderung freuen sich, wenn Sie schlechtes Englisch radebrechen. Deutsch ist weniger gut, denn das zu erklären, fällt schwer. Kellner in einem Restaurant in Damaskus, in dem hauptsächlich Angehörige der deutschen Botschaft verkehrt haben, mag vielleicht ausreichen. Jedenfalls bekommen Sie als "Syrer" recht leicht Asyl und haben Anspruch auf Geldleistungen. In die Königsklasse steigen Sie auf, wenn Sie eigenständig Unterkunft bei einer deutschen Gastfamilie finden, also bei sich selbst. Da bekommen Sie, als Vermieter, Geld dafür, daß Sie sich selbst, als Asylant, bei sich aufgenommen haben. Bleiben Sie bescheiden, wenn die örtliche Presse sie dafür loben möchte. Diese lästigen Reporter wollen nämlich photographieren - und zwar Sie als Vermieter und Ihren Schützling. Nehmen Sie ruhig das Geld, auf den Ruhm sollten Sie verzichten.

Zugegeben, bei dem Oberleutnant scheint noch mehr dahinterzustecken, da wird von der "Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Straftat" gesprochen. Er soll unter seiner Asylanten-Identität einen Anschlag geplant haben, um Volkes Stimmung gegen die ach so armen Zudringlinge zu erregen. Das schaffen nicht einmal echte "Flüchtlinge" mit echten Anschlägen, da hat er sich wohl ein wenig überschätzt. Aber was ist eine "schwere, staatsgefährdende Straftat"? Kann die ein Normalbürger überhaupt begehen? Bei dem, was Angela Merkel und ihre Komplizen so tun, könnte ich das mit der "schweren, staatsgefährdenden Straftat" sofort nachvollziehen. Aber ein einzelner Mann mit einer Pistole? Wie das den Staat gefährden sollte, würde ich zu gerne erfahren.

Helmut Kohl lebt nicht nur immer noch, er kassiert sogar. Dank des Landgerichts Köln erhält er Schadensersatz, weil in einem Buch über ihn Dinge stehen, die er zwar so gesagt hat, aber eben nicht in dem Buch lesen will. Ich frage mich, wo ein solcher Schaden entstanden sein soll, noch dazu in dieser Höhe. Da scheinen Richter überaus wohlwollend reagiert zu haben, denn ein Schadenersatz soll ja einen Schaden ersetzen, der tatsächlich entstanden ist. Wieviel ist Kohls Reputation wert? Zumal von ihr praktisch nichts mehr übrig bleibt, wenn man genau hinschaut. Als Kanzler, der im Namen der BRD auf die deutschen Ostgebiete verzichtet hat, ist ihm das abwertende Urteil der Geschichte ganz ohne solche Zitate sicher.

Wenn der große Bruder USA - in islamischen Kreisen auch der große Satan genannt - Marschflugkörper auf eine syrische Luftwaffenbasis abfeuern kann, dann kann der kleine Satan Israel eben ein paar Raketen auf ein Munitionslager der Hisbollah südwestlich des internationalen Flughafens von Damaskus abfeuern. Wenn ein paar andere Leute ihre Kassam-Raketen - bessere Feuerwerkskörper mit geringem Schadenspotential - auf Israel abfeuern, regen sich die Juden immer furchtbar auf. Wenn sie selbst hingegen militärische Präzisionsraketen auf ein anderes Land schießen, ist das offenbar völlig in Ordnung. Wie hat das der jüdische Premier Netanyahu ausgedrückt? Die internationale Gemeinschaft soll bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht wegsehen. Einverstanden, das tun wir hiermit.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

27. Launing 2017 - 1 US-Dollar = 1,798 Deutsche Mark - Gold: 2.271,71 DM - Rohöl: 89,55 DM

1 Dollar 1913 = 61,12 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,37 Euro

Zunächst in eigener Sache: Da die Einladung des Amtsgerichts wahrscheinlich noch einmal verschoben wird - und noch genug Zeit bis zu dem Termin ist - habe ich das Plakat zur Ausstellung von Herrn Götz Wiedenroth an diese Stelle gesetzt. Flensburg ist zwar für viele Leser nicht gerade der nächste Weg, doch wer zufällig in der Nähe sein sollte - ein Besuch lohnt sich bestimmt. Herr Wiedenroth ist auf jeden Fall einer der besten und bissigsten politischen Karikaturisten der Gegenwart, und er beißt in die richtige Richtung.

Brüssel beschäftigt sich tatsächlich einmal mit der Bildung. Natürlich nicht mit der Bildung in Europa, sondern mit jener in Ungarn. Und auch da nicht etwa mit Bildung für die breite Bevölkerung, sondern mit einer einzigen Universität. Genauer, mit jener Universität, die ein gewisser George Soros finanziert hat. Dieser schwerreiche jüdische Spekulant finanziert sehr viele Dinge, zumeist sind es Organisationen, die für Unruhen, Ausschreitungen und bürgerkriegsähnliche Zustände verantwortlich sind. "Black Lives Matter", die in den USA schon für Straßenkämpfe gesorgt hat, ist eine davon. Deshalb betrachten verantwortungsvolle Regierungen die Geschenke eines George Soros mit jenem Mißtrauen, das die Trojaner bei einem Geschenk der Griechen sträflich unterlassen haben. Wegen dieses Mißtrauens schaut nun Brüssel genauer hin. Die Trojaner jedenfalls hätten besser dieses Pferd verbrannt, anstatt den Griechen zu ermöglichen, ihre Stadt zu verbrennen.

Immer mehr Invasoren kommen über das Mittelmeer nach Europa. "Von Januar bis Mitte April sind fast 28.000 Menschen von Libyen aus nach Italien gelangt. Das ist ein Anstieg um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum", sagte der Chef der europäischen Grenzschutzbehörde Frontex, Fabrice Leggeri, der "Passauer Neuen Presse". Ja, die deutsche Sprache führt einen leider in die Irre. Neben dem "negativen seit", das nur die Staatsanwaltschaft Würzburg kennt, gibt es den bekannten Zitronenfalter, der sich standhaft weigert, Zitronen zu falten. Genau wie sich die Grenzschutzbehörde weigert, die Grenzen zu schützen. Ansonsten wären 28.000 illegale Zudringlinge aus Italien nach Libyen geschafft worden.

Laut den Wahrheitsmedien gibt es 8.500 "Reichsbürger" in Merkeldeutschland. Zwei davon haben bisher geschossen, was für Behörden ausreicht, um schon bei dem Verdacht auf Zugehörigkeit zu den "Reichsbürgern" Waffenscheine und Waffen einzuziehen. Wenden wir wieder die höhere Magie der Dreisatzrechnung an. Wenn zwei von 8.500 Reichsbürgern ausreichen, um alle öffentlich zu diskriminieren, wie viele straffällige Ausländer sind nötig, um insgesamt zwei Millionen "Flüchtlinge" hier im Land diskriminieren zu dürfen? Antwort: 470. Aus Gründen der Gleichbehandlung sollte die Hetze gegen Flüchtlinge eröffnet werden, wenn mehr als 470 straffällig geworden sind. Das müßte spätestens Anfang 2016 der Fall gewesen sein. Pressehuren arbeiten eben mit mehrerlei Maß, wobei sich dies auch als Heiko Ehrenburg Maas schreiben ließe.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

26. Launing 2017 - 1 US-Dollar = 1,787 Deutsche Mark - Gold: 2.258,91 DM - Rohöl: 87,69 DM

1 Dollar 1913 = 61,14 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,29 Euro

Bundesaußenminister Sigmar "das Pack" Gabriel ist in Israel in Ungnade gefallen. Premier Netanyahu will ihn nicht empfangen. Dabei hat Gabriel nur das getan, was Netanyahu selbst zuvor angemahnt hat: bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht wegzusehen. Daß Gabriel ausgerechnet bei jüdischen Verbrechen gegen die Menschlichkeit genauer hinsehen und sich mit entsprechenden Opfern treffen wollte, hat Netanyahu nicht akzeptieren wollen. Verbrechen an Juden darf, ja soll jeder sehen und entsprechend bedauern. Aber Verbrechen von Juden? Also die überhaupt wahrzunehmen ist geradezu unverzeihlich, eigentlich schon ein echtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Sagt Ihnen W20 etwas? Ich gebe zu, ich hätte da an ein Motoröl für Autos gedacht, doch das steht wohl für "Weiber 20", also für Führungsdamen aus den G20-Staaten. Die haben sich bei Angela Merkel zum Kaffeekränzchen getroffen, dabei waren Ivanka Trump, Christine Lagarde und niederländische Königin Maxima. Gegangen ist es natürlich um die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, denn während 74% der Männer hart arbeiten müssen, gehen nur 50% der Frauen einer bezahlten Tätigkeit nach. Wobei Merkel zwar bezahlt wird, aber keiner erkennbaren Tätigkeit nachgeht. Oder sind Kaffeekränzchen seit Neuestem Arbeit?

Der NSU-Prozeß dauert nun schon 358 Verhandlungstage. Da ich die üble Atmosphäre vor deutschen Gerichten zur Genüge kenne, muß ich Beate Zschäpe für ihr Durchhaltevermögen rückhaltlos bewundern. Die Justiz hingegen muß jeder, der auch nur Alkohol- und Vergnügungssteuer entrichtet, als Verschwender ansehen. Das ganze Brimborium kostet den Steuerzahler Millionen, angefangen von den Richtern und Staatsanwälten, über die Justizbeamten des Sicherungskommandos, die Verteidiger der Angeklagten und die völlig überflüssigen Nebenkläger, für deren Anwälte dieser Prozeß einer Lizenz zum Gelddrucken gleichkommt. Natürlich kommt am Ende ein Schuldspruch heraus, die türkische Mafia ist ja von vornherein für unschuldig befunden worden. Frau Zschäpe dürfte ein paar Jahre Gefängnis bekommen, die allerdings weitgehend mit der Untersuchungshaft abgegolten sind. Hornberg und sein Schießen lassen grüßen..

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

Pranger 606 hat einen Nachtrag erhalten: Ostaras Welt

Der Text wurde gut aufgenommen, ich habe mich jedoch entschlossen, die Konsequenzen zu verdeutlichen, die ein Übergang in Ostaras Welt nach sich zieht. Ich habe auf ein Katastrophenszenarion verzichtet, sondern jene christliche Offenbarung benutzt, die als "Entrückung" bezeichnet wird. Da verschwinden die Erwählten Christi einfach aus dieser Welt - und die Schrecken der Endzeit beginnen.

25. Launing 2017 - 1 US-Dollar = 1,802 Deutsche Mark - Gold: 2.298,13 DM - Rohöl: 88,76 DM

1 Dollar 1913 = 61,71 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,52 Euro

Nachdem sich herausgestellt hat, daß Emmanuel Macron übers Wasser laufen kann und sich selbiges anschließend in Wein verwandelt, hat der DAX seinen seit dem 10. April 2015 bestehenden Rekord durchbrochen. Der Wundermann hat mit 24,0% der Stimmen die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl gewonnen, vor Marine LePen mit 21,3%. Bei der ganzen Euphorie wird nur gelegentlich erwähnt, daß das alte System in Frankreich Schiffbruch erlitten hat: Weder Sozialisten noch Konservative haben es in die Stichwahl geschafft. Jetzt wird versucht, wie in Österreich vorzugehen: Alle Wahlverlierer versammeln sich hinter Macron, um LePen zu verhindern. Schon werden Ergebnisse von 62% für Macron herbeiphantasiert. Ich frage mich allerdings, wer schuld sein wird, wenn sich der DAX in einer Finanzkatastrophe halbiert.

Bayerns Fernsehinterview-Minister Joachim Herrmann soll als Spitzenkandidat der CSU auf Seehofers Geheiß nach Berlin wechseln und dort Thomas de Maizière ablösen. Das heißt, der Mann soll in Zukunft arbeiten, anstatt vor jede Kamera zu treten, die nicht schnell genug abgebaut wird. Dann braucht aber die CDU einen neuen Posten für ihren Altgedienten... Nun, die Probleme mit Seehofer soll Merkel lösen. Oder ist das ein erstes Anzeichen dafür, daß de Maizière demnächst seine Parteichefin beerben wird?

Sigmar "das Pack" Gabriel hat nun als Außenminister Israel besucht. Passend zum jüdischen Holograus-Gedenktag hat er in Yad Vaschem den üblichen Kranz abgelegt. Und die übliche Rede gehalten, mit Verantwortung für und Schuld an etwas, das stattgefunden hat, bevor die meisten Deutschen überhaupt geboren worden sind. Israel begibt sich mit diesem Verhalten in unendliche Knechtschaft der Vergangenheit und wird nie Frieden finden, wenn es nicht lernt loszulassen. Der jüdische Premier Netanyahu ermahnte bei dieser Gelegenheit die internationale Gemeinschaft, bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht wegzusehen. Nun, die internationale Gemeinschaft hat das nicht vor. Sie schaut hin, wie Israel im Gaza-Streifen das größte Ghetto der Welt unterhält, wie Juden die einheimischen Semiten im Westjordanland entrechten und vertreiben, und sie schaut hin, wenn der israelische Geheimdienst Terrortruppen in Syrien unterstützt. Verbrechen von Juden sind schließlich genauso verwerflich wie Verbrechen an Juden.

Am Freitag, den 28. April, muß der Kongreß einen Notfallhaushalt für den Rest des Jahres verabschieden, andernfalls droht Trump der "Government Shutdown", bei dem Regierungsbeamte in unbezahlten Urlaub geschickt werden, weil den Verarmten Staaten von Amerika das Geld ausgegangen ist. Am Ende legt das Parlament natürlich wieder eine neue Schippe drauf bei der Staatsverschuldung. Andererseits, es wäre ein schönes Bild, wenn die Schiffe der Trägerkampfgruppe der Carl Vinson in Nordkorea anlegen und dort um ein paar Lebensmittel betteln müssen.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

24. Launing 2017

Macron und LePen heißen die beiden Sieger der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl. Da kein Kandidat die absolute Mehrheit errungen hat, kommt es zur Stichwahl. Kandidat der deutschen Wahrheitsmedien ist eindeutig Macron, aber zum Glück dürfen die deutschen Pseudo-Journalisten da nicht mitwählen.

Die Seehoferei wird fortgesetzt. Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Seehofer hat durchsickern lassen, daß er seine Ämter auch über das Jahr 2018 hinaus behalten möchte. Nun, wer möchte schon mit Würde abtreten, wenn er auch per Fußtritt rausfliegen kann wie weiland Edmund Stoiber? Die Frage ist nur, wer in der CSU das Zeug zum Tyrannenmörder hat, denn diese Rolle bekommt dem Ausübenden schlecht, das haben Huber und Beckstein erfahren müssen. Andererseits, die CSU ist langmütig, solange der große Genosse Vorsitzende ausreichend hohe Wahlergebnisse einfährt. Ein Franz Josef Strauß, der einst den alternden Alfons Goppel abgesägt hat, ist nirgendwo in Sicht. Markus Söder und Ilse Aigner würden zwar wollen, aber dürfen tun sie sich nicht trauen.

Merkel ist derzeit dauerentsetzt. Da fährt ein OSZE-Beobachter in Neu-Rußland auf eine Mine und die Kanzlerin ist entsetzt. Da schießen und sprengen korantreue Muslime in Afghanistan eine Menge weniger korantreuer Muslime zu Allah und Merkel ist entsetzt. Da wird in Syrien ein Giftgasangriff fingiert und Merkel ist entsetzt. Ist sie etwa nervlich am Ende? Das kann ich mir nicht vorstellen, da nachweislich sehr viele Politiker Psychopathen sind, die das Leid anderer Menschen nicht interessiert. Es sind nur die Journalisten, die sich diese Dinge aus den Fingern saugen, und die über ein reichlich begrenztes Vokabular verfügen. Gutes, stilsicheres Deutsch ist für diesen Beruf längst keine Voraussetzung mehr, die Freiheit von jeglichem Gewissen und einer eigenen, derjenigen der Redaktion widersprechenden Meinung hingegen schon. Anders ausgedrückt: auch für einen Journalisten ist es vorteilhaft, ein Psychopath zu sein.

Die AfD sei nach rechts gerückt, schreiben die Psychopathen. Aber vielleicht sollte ich weiterhin das Wort Wahrheitsmedien verwenden. Ausdrücken wollen sie damit, daß die AfD als einzige Partei national deutsche Interessen vertreten möchte. Die Sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands haben dieses Land und "jene, die schon länger hier wohnen" bereits aufgegeben. Jene Herrschaften, die bei Zehntausenden friedlichen PEGIDA-Spazierern von "Ausschreitungen bei PEGIDA-Kundgebung" schreiben, werfen der AfD vor, sie pauschaliere Tausende friedliche Demonstranten als "linke Krawallmacher". Eine gestörte Realitätswahrnehmung wird zwar von Reportern nicht verlangt, aber sie ist außerordentlich hilfreich bei deutschen Presseorganen.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

23. Launing 2017

Interessant, ich habe sogar Eingang in die WELT gefunden. Leider mit einem Artikel, der den Verfall des deutschen Pressewesens beispielhaft darstellt. Der Filmbeitrag hat absolut nichts mit der Meldung zu tun, den hat offenbar die Propaganda-Abteilung herausgesucht. Mit dem "rechtsextremen Autor" drischt der Pseudo-Journalist Phrasen, er hat also nicht recherchiert, über wen er da berichtet. "Groteskes über Auschwitz" ist seiner Ansicht, wenn ich historisch korrekt aussage, daß der letzte Transport nach Auschwitz 1944 stattgefunden hat. Die 14 Neuzugänge 1945 als "Deportation" zu bezeichnen, ist verglichen mit den Zahlen, die dieser Sven Felix Kellerhoff selbst für 1944 anführt, geradezu lächerlich. Ansonsten hat dieser Mensch so ziemlich alles getan, was Schmierenjournalismus auszeichnet: Er hat die Meldung mit zahlreichen Fakten angereichert, die mit der Meldung nichts zu tun haben. Er hat seine eigene Meinung untergemischt, was in einer seriösen Zeitung nicht passieren darf. Allenfalls, wenn dies klar als Meinung des jeweiligen Schreiberlings gekennzeichnet ist, also als Kommentar, wäre das zulässig. Und drittens hat er gezeigt, daß er der deutschen Sprache nur teilweise mächtig ist, also die Bedeutung einzelner Worte nicht versteht. Ich weiß nicht, ob dieser Herr Kellerhoff Jude ist, glühender Zionist, ein bloßer Linksfanatiker oder schlicht und einfach inkompetent, weil sich die WELT keine richtigen Journalisten leisten kann. Ich sehe nur, daß sich der Niedergang der Wahrheitsmedien immer weiter beschleunigt. Kein Wunder, daß denen die Abonnenten davonlaufen. Dabei war die WELT einmal eine respektable Zeitung gewesen, allerdings in einer Zeit vor Kellerhoff.

Falls mir jemand vorwerfen möchte, ICH würde hier Meldung und Meinung vermischen - ja, das tue ich. Und ich darf das sogar, weil ich hier keine "Meldungen vom Tage" verbreite, sondern Tagesereignisse kommentiere. Das steht ganz klar und eindeutig in der Überschrift. Das heißt, ich bin nicht in der Weise "seriös", wie es die Propagandamedien gerne hätten, ich gehöre auch nicht zu den "Wahrheitsmedien". Dafür bin ich eines, was die ach so seriöse Presse längst nicht mehr ist: ehrlich.

Seit Jahresbeginn sind 13 "islamistische Gefährder" aus Deutschland abgeschoben worden. 13 von 950, wobei wiederum nur "mehr als 100 Personen" überhaupt ausreisepflichtig seien. "Gefährder" sind Personen, denen die Behörden einen Anschlag zutrauen, also tickende Zeitbomben. Zwei Drittel der Gefährder und relevanten Personen sind nach Angaben des Innenministeriums deutsche Staatsbürger oder andere EU-Bürger. Warum "Gefährder" die deutsche Staatsbürgerschaft behalten, wenn sie noch eine weitere besitzen, hat das Innenministerium nicht gesagt. Und warum EU-Bürger nicht ausgewiesen werden, bleibt ebenfalls ein Geheimnis. Bleibt also die Dreisatz-Rechnung. Wenn in vier Monaten 13 Gefährder abgeschoben werden, dauert es bei 950 Gefährdern 292 Monate oder gut 24 Jahre. Aber nur, wenn Merkel in der Zwischenzeit nicht noch viel mehr Gefährder ins Land holt.

Gegen den AfD-Parteitag in Köln protestierten zwar Tausende Leute friedlich, aber eben nicht alle. Bei "rechten" Demonstranten hätten die Wahrheitsmedien natürlich von "Ausschreitungen" gesprochen, bei Linken sind das nur "Gerangel mit der Polizei", auch wenn es dabei Verletzte gibt, wenn Reifen angezündet und Autos abgefackelt werden. Werden Polizeisperren durchbrochen, geschieht das nicht mit freundlichen Umarmungen und ein paar überreichten Blumensträußen, sondern mittels direkter Gewaltanwendung. Und wenn Polizisten Blockaden verhindern, dann wohl kaum dadurch, daß sie in der nächsten Kneipe ein paar Bier ausgeben. Mit anderen Worten: linke Demonstranten haben in Köln den Aufstand gegen die Demokratie geprobt.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

22. Launing 2017 - 1 US-Dollar = 1,831 Deutsche Mark - Gold: 2.354,17 DM - Rohöl: 90,34

1 Dollar 1913 = 62,22 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,85 Euro

Roma locuta, causa finita. So seltsam es klingen mag, das, was in dieser Pressemitteilung steht, hat die Verteidigung sieben Mal vorgetragen - viermal vor Amts- und Landgericht Würzburg, dreimal vor dem Oberlandesgericht Bamberg. Vier Berufsrichter in Würzburg, sechs Schöffen, neun Richter in Bamberg wollten es einfach nicht verstehen. Ich hoffe, daß die Vorgabe des Bundesverfassungsgerichts intensiver gelesen wird als die Schriften der Verteidigung. Um zu seinem Recht vor dieser Willkürjustiz zu bekommen, bedarf es eines sehr guten Anwalts, einer gehörigen Portion Glück und offenbar neun (In Zahlen: 9) Gerichtsinstanzen. Amtsgericht, dreimal Landgericht, dreimal Oberlandesgericht, einmal Bundesverfassungsgericht und demnächst noch einmal Landgericht. Im Prinzip ging es um die Bedeutung von insgesamt vier Buchstaben, die das Wort "seit" ergeben.

Und wie, Frau Doktor, haltet Ihr es mit der Demokratie? Diese Gretchenfrage muß sich Angela Merkel stellten lassen, vor dem AfD-Parteitag in Köln. Die Zustände, die an die schlimmsten Zeiten der Weimarer Republik erinnern, sind während ihrer Regierungszeit eingerissen. Eine Partei, die auf dem Boden des Grundgesetzes steht, also sich demokratischer Methoden bedient, muß sich vor dem Mob auf der Straße verbarrikadieren. 4.000 Polizisten werden aufgeboten, um die Merkeljugend in Schach zu halten - 50.000 " teils gewaltbereite linksextreme Demonstranten", die sich angekündigt haben, um die Demokratie in Deutschland zu bekämpfen. 50.000 gegen Meinungsvielfalt, 50.000 gegen eine etwas deutschere Gesinnung, als sie andere Parteien praktizieren. Allein dafür, daß die Gewalt auf den Straßen in Deutschland wieder möglich ist, sollten sich alle Politiker in Berlin, in Düsseldorf und in anderen Landeshauptstädten schämen.

Ach, es war tatsächlich nur Habgier, die zum Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund geführt hat. Das ist in Zeiten des islamischen Terrors geradezu eine beruhigende Nachricht. Da der BVB eine börsennotierte Aktiengesellschaft ist, hat der Täter, ein 28jähriger "Deutschrusse", Optionen auf einen verfallenden Aktienkurs erworben und dafür einen Kredit von 10.000 Euro aufgenommen. In der Hoffnung auf ein Insider-Geschäft, ließ er seine drei Bomben platzen. Immerhin, er hat dem Verein eine schöne Begründung dafür geliefert, wieso die traumatisierten Millionarios so ruhmlos aus der Champions League geflogen sind.

So könnte ein Fernseh-Krimi beginnen: Auf den berühmten Champs-Élysées mitten in Paris hält ein Mann mit seinem Auto neben einem Mannschaftswagen der Polizei, steigt aus und eröffnet mit einer Automatikwaffe sofort das Feuer. Er tötet einen Polizisten und verletzt zwei weitere Beamte sowie eine Passantin leicht, bevor er erschossen wird. Aber das ist kein Fernsehspiel, das ist real passiert, am Donnerstag, gegen 21 Uhr. Bei dem erschossenen Angreifer handelt es sich um einen mehrfach vorbestraften "Franzosen" namens Karim Cheurfi. Und ja, er handelte als korantreuer Muslim für die Größe Allahs und des Islamischen Staates. Zu dumm, daß er vor lauter Um-sich-Schießen ganz vergessen hat, Allahu akbar zu rufen.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.

Mein neuestes Buch - für 18,- Euro in Ihrer Buchhandlung

ISBN 9-783839-169254

Sie wollen es signiert und mit Widmung?

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste


Hauptseite / Der aktuelle Pranger