Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 14
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Gold+Silber Kauf

Dieses Banner ist ein Service für meine Leser:
Ein Preisvergleich für Edelmetalle - und ein Hinweis auf Händler, die noch Ware anbieten
Da das Banner bei einigen Rechnern nicht angezeigt wird, hier der direkte Link.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
1822direct * * Kto-Nr. 1242797520 * * BLZ 50050201

IBAN * DE91500502011242797520 * * Swift / BIC * HELADEF1822

,
oder mittels PayPal:

.

25. Oktober 2014 - 1 US-Dollar = 1,543 Deutsche Mark - Gold: 1.900,47 DM - Rohöl: 124,62 DM

1 Dollar 1913 = 59,58 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,18 Euro

Ein freundlicher, kinderlieber und äußerst zahmer Pitbull gilt trotz aller Charaktertests als hochgefährlicher Kampfhund. Er verdankt dies Menschen, die seine Artgenossen zu bösartigen Beißern dressiert haben. Der Pitbull würde niemals freiwillig zu solchen Hundeschindern überwechseln, dafür ist er seinem Herrchen gegenüber zu loyal. Ein gutintegrierter junger Muslim gilt als freundlicher Mitmensch, obwohl es andere Menschen gibt, die junge Muslime zu bösartigen Beißern erziehen. Bei dem jungen Muslim ist es leider nicht sicher, daß er eines Tages seine Loyalität wechselt und sich in die Hände korantreuer menschenverachtender Salafisten begibt. Das ist der Nachteil gegenüber einem Kampfhund.

Es war einmal eine türkische Familie, die mit ihrem herzkranken Zweijährigen nach Deutschland gekommen ist, damit dieser hier auf die Empfängerliste für eine Transplantation gesetzt und so die Chance deutscher Kinder darauf mindern würde. Unterwegs erlitt dieser Junge einen Herzstillstand und irreparable Hirnschäden. Die deutsche Klinik entschied sich, auf eine Transplantation zu verzichten, da dieses Kind keine Überlebenschance habe. Dagegen hat die türkische Familie geklagt - und vor Gericht merkwürdiger Weise nicht Recht bekommen. Der deutsche Anwalt dieser Familie erklärte, mit Eurosymbolen in den Augen, daß er vorhabe, bis zum Bundesverfassungsgericht weiterzuklagen. Ja, auch der Anwalt wird mit deutschen Steuergeldern bezahlt.

Die EU hat es doch tatsächlich gewagt, den Briten zwei zusätzliche Milliarden Euro Beitragsgelder abzufordern. Britenführer Cameron muß im Frühjahr Wahlen überstehen, folglich hat er entrüstet abgelehnt. Gleichzeitig sollen Deutschland 779 Millionen und die Franzosen sogar eine Milliarde zurückbekommen. Die Genossin Staatsratsvorsitzende gibt sich gelassen. Wenn Deutschland auf die 779 Millionen verzichtet, müßte es ja nur 1.221 Millionen überweisen, um den Briten diese Last zu ersparen. Gesagt hat sie das nicht, aber sie hat ein schmutzigbeiges Jackett ihrer Lieblingsmarke Tsu-Eng getragen. Und wenn Frankreich diese Milliarde bekommt, müßte Deutschland nur noch 49 Milliarden für das Konjunkturprogramm überweisen, das sich die Franzosen wünschen. Statt einer Schwarzen Null müßte Schäuble dann natürlich Rekordschulden aufnehmen, aber das ist die schwarze Null schließlich gewöhnt.

Die Gewerkschaft der Lokführer hat angekündigt, bis Allerseelen nicht zu streiken. Für unsere muselmanischen Kampfhunde, äh, Mitbürger: das ist der 2. November. Wieso das mit der Bahn so schlimm geworden ist? Ich sage nur: Hartmut Mehdorn. Der hat bei der Bahn so gründlich aufgeräumt, daß nur noch wenig funktioniert. Jetzt ist er bekanntlich dabei, den Berliner Pannenflughafen zu beerdigen. Ich weiß bloß nicht, auf welche Stellungsanzeige sich der beworben hat. Bei dem dort so gerne verwandten Americaans sollte es wohl "Demolition Man" oder "Economic Hit Man" gewesen sein.

24. Oktober 2014 - 1 US-Dollar = 1,546 Deutsche Mark - Gold: 1.901,27 DM - Rohöl: 125,91 DM

1 Dollar 1913 = 59,48 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,19 Euro

Ein kanadischer Problemjugendlicher, der durch Drogenkonsum und Kleinkriminalität aufgefallen war, konvertiert zum Islam und findet nun, Gott sei groß. So groß, daß er fähig ist, dem Leben dieses jungen Mannes einen Sinn zu geben, aber leider nicht groß genug, um eigenhändig ein paar Ungläubige zu beseitigen. Das muß besagter Konvertit übernehmen, denn schließlich steht im Koran, daß Ungläubige getötet werden müssen. Also schießt der Irregeleitete einen Soldaten auf Ehrenwache nieder, dringt ins kanadische Parlament ein und erlebt dort, daß sein neuer Gott leider nicht groß genug ist, um ihn vor dem Schicksal des Märtyrers zu bewahren. Inschallah - Gott wollte es eben.

Ich gehe nach wie vor davon aus, daß die meisten Christen, Juden, Muslime, Hindus, Buddhisten, Sikhs, Taoisten und andere Religiöse friedliche Menschen sind. Allerdings gibt es "heilige" Bücher, die vor Blut triefen. Gerade bei den Muslimen besteht die Gefahr, daß sie, wenn das Leben sie nicht ausfüllt, den Sinn im Koran suchen. Da liegt dann der Schluß nahe, daß man Allah wohl bislang nicht recht gedient habe und nun den Aufforderungen nachkommen sollte, die man bislang nicht beachtet hat. Und im Koran wird an vielen Stellen zur Gewalt aufgerufen, zu Mord und Totschlag. Wäre es kein "heiliges" Buch, es wäre längst als volksverhetzende Schrift verboten. Die Bibel, das Alte Testament, ist nicht minder grausam. Da werden ständig Völkermorde und ethnische Säuberungen beschrieben, welche die Juden im Auftrag Jahwes verübt haben. Wäre es kein "heiliges" Buch, gehörte es in den Giftschrank, Abteilung Grausamkeiten und Sadismus. Nächstenliebe steht erst im Neuen Testament, doch dies hat nicht gereicht, um die Christen von grausamen Kriegen abzuhalten.

Religio heißt Rückverbindung, soll den Menschen mit dem Höheren, mit Gott verbinden. Jedoch wurden gerade im Namen der Religion und des jeweiligen Gottes die größten Greueltaten verübt, zu denen der Mensch fähig gewesen war. Die Juden haben im Auftrag Jahwes gemordet, Pol Pot für seine eigene Pseudoreligion, den Sozialismus. Banker tun das Werk Gottes, sagen sie jedenfalls, wenn sie ganze Weltteile in Armut und Hunger stürzen. Die Amerikaner nennen sich noch immer Gottes eigenes Land, auch nachdem sie Atombomben auf wehrlose Städte abgeworfen haben. Religiöser Fanatismus ist eine Form der bewußten Unzurechnungsfähigkeit, wo der Befallene glaubt, nicht er selbst, sondern Gott sei für seine Untaten verantwortlich. Leider begreift keiner dieser Fanatiker, daß er in Wirklichkeit ein Gotteslästerer der allerschlimmsten Form ist, der es wagt, seine eigenen Sünden dem aufzubürden, der ohne Sünden ist.

14,5% bzw. 7,5 Millionen Erwachsene in Merkeldeutschland sind funktionale Analphabeten, die Lesen und Schreiben allenfalls auf Erstkläßlerniveau beherrschen. Drei Fünftel sind Männer, 58,1% geben Deutsch als erste Sprache an. Es sind also nicht nur die Zudringlinge, die das deutsche Bildungsniveau senken, sondern auch unsere überbezahlten und offenbar unterqualifizierten Lehrer. Wie sonst könnte jemand durch das Bildungssystem rutschen, ohne diese grundlegenden Fähigkeiten zu erwerben? Sogar meiner Altersgruppe, 50-64 Jahre, gehören 32,6% dieser Analphabeten an, das ergibt also rein rechnerisch 1,42 Millionen Deutsche, die damals, als die Schulen noch nicht von Idiotologen verunstaltet worden waren, der Grundbildung entgangen sind. Das Kaiserreich hätte sich solcher Zahlen geschämt, damals lag die Quote bei unter einem Prozent, aber wir leben ja in einer Demokratie. Dafür haben wir diversen Bundeskanzlern zu danken, bei dieser Altersverteilung sogar allen ab Adenauer.

23. Oktober 2014 - 1 US-Dollar = 1,547 Deutsche Mark - Gold: 1.921,56 DM - Rohöl: 124,99 DM

1 Dollar 1913 = 60,09 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,31 Euro

Da landet eines der Geschenkpakete für die Kurden in Kobane bei den korantreuen Muselmanen und wer ist darüber empört? Die Türken! Dabei hätte der Sultan die Möglichkeit, das alles zum Besten zu regeln: Einfach die Kurden durchs Land reisen lassen, an einer grenznahen Stelle Waffen und Munition ausgeben und sie anschließend nach Kobane abrücken lassen. Abgesehen davon, in der Türkei gibt es genügend Kurden, und da sich die Bundeswehr mit ihren Patriot-Einheiten sowieso langweilt, könnten die den Kurden ein wenig Drill, militärisches Verhalten und den Umgang mit Waffen beibringen. Das Kalifat ließe sich auf diese Weise schneller beseitigen als Ebola.

Das Deutsche Rote Kreuz beklagt, daß sich so wenige Freiwillige gemeldet hätten, um in den Ebola-Gebieten zu helfen. Nun, das ist durchaus zu verstehen, derzeit werden so viele freiwillige Helfer für die Damen und Herren Asylanten gebraucht, daß für echte Bedürftige keine mehr übrig sind. Außerdem fehlt bei dieser Aktion der Promi-Bonus. Eine Frau von den Laien ist doch angeblich Ärztin, die könnte doch vier Wochen dort mitwirken? Das gäbe bestimmt tolle Photos. Und Joachim Gauck als Seelsorger vor Ort - das hat er doch mal gelernt? Er darf sogar seine Mätresse mitnehmen, die könnte das DRK noch schnell als Hilfskrankenschwester ausbilden. Nein? Ach so, Gutmenschen heißen Gutmenschen, weil sie erwarten, daß ANDERE Gutes tun.

Merkel wird immer langweiliger. Die Genossin Staatsratsvorsitzende hat dem US-Außenminister John "Kerry" eine Audienz gegeben, nachdem Frank-Walter Steinmeier die Arbeit und die historischen Reden bei dessen Deutschland-Besuch erledigt hatte. Die Staatsratsvorsitzende trug bei dem Phototermin ein rotes Jackett ihrer Lieblingsmarke Tsu-Eng.

Kampfjets der NATO haben über der Ostsee im estnischen Luftraum ein russisches Aufklärungsflugzeug abgedrängt. Gegen die unbewaffnete Beobachtungsmaschine wurden eine portugiesische und eine belgische F-16 eingesetzt, sowie Flugzeuge des NATO-Kooperationspartners Schweden. Ja, die Hysterie der Militärs ist gewaltig. Ob die Russen einem Navigationsfehler aufgesessen sind - das Baumuster wird seit 1975 verwendet - oder ob es eine bewußte Aktion zur Unterhaltung der in Estland stationierten Piloten gewesen ist, kann natürlich niemand sagen. Immerhin, die Russen dürften auf dieser Mission genügend brauchbare Daten gesammelt haben.

22. Oktober 2014 - 1 US-Dollar = 1,536 Deutsche Mark - Gold: 1.920,05 DM - Rohöl: 125,60 DM

1 Dollar 1913 = 60,49 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,30 Euro

Der Ölpreis bewegt sich in der Nähe der 82 Dollar. Das verdanken wir Saudi-Arabien, das die Ölförderung hochgefahren hat. Und warum? Damit die Russen kein Geld verdienen. Rußland bräuchte Preise über 95 Dollar. Ja, ja, die Amerigauner sind böse, richtig böse Geschäftsleute. Allerdings hat dieser Preis eine Nebenwirkung: das Fracking lohnt sich nicht mehr. Die USA schießen sich mit dieser Preispolitik ins eigene Knie. Aber das machen sie gerne, denn geschickte Politiker sind sie nun mal nicht.

McDonalds schien früher die Lizenz zum Gelddrucken zu besitzen, und wer eine Filiale eröffnen durfte, hatte in der Regel ausgesorgt. Jetzt meldet die Firma plötzlich einen Umsatz- und Gewinneinbruch. Dem will der Konzern entgegenwirken, indem das Bestellen und das Bezahlen vereinfacht wird. Genial! Jemand wie ich hätte doch glatt die Qualität des Dargebotenen und die hohen Preise korrigiert. Wenn ich daran denke, wie groß früher ein Fishmac in diesen grünen Styropor-Verpackungen gewesen war - und wie klein heute ein Filet-O-Fish in seiner Pappschachtel ist... Gekostet hat das einst 2,30 DM - heute sind es 3,15 Euro. Zumindest beim letzten Mal, das ist schon eine Weile her. Der große Milchshake war auch mal 0,5 Liter - heute sind es 0,3 Liter. Irgendwie haben die mich entwöhnt.

Chinas BIP ist um 7,3 Prozent im dritten Quartal gewachsen - das ist das geringste Wachstum seit der Weltfinanzkrise. Ja, ja, die Chinesen... Wenn die BRD ein derartiges Wachstum aufwiese, würde sich Merkel eine Bronzestatue errichten lassen, in nordkoreanischen Dimensionen. Aber diese Gefahr besteht nicht, dank Merkel versinkt die BRD in die Rezession und alle Prognosen über das zukünftige Wachstum werden zurückgenommen. Aber dafür haben wir viel mehr Zuwanderer und Asylbewerber im Land als China. Und diese Zahlen wachsen ungebrochen.

Wenn Angela Merkel, wie jüngst auf dem nationalen IT-Gipfel, neben einem Computer steht, erfüllt das eine ganze Branche mit Hoffnung. Also nicht darauf, daß wir in Germanistan bald flächendeckend leistungsfähige Internet-Verbindungen erhalten werden, denn das scheitert am Geld, welches die schwarze Null Schäuble allenfalls für Asylbewerber übrig hat. Nein, es sind die Forscher, die ins träumen geraten. Plötzlich erscheint es doch möglich, daß in Bälde die künstliche Intelligenz der menschlichen überlegen sein wird.

Pranger 501 ist da: Sie haben es versiebt!

Die NWO ist unaufhaltsam. Sie sind die großen Magier, die mit ihren Ritualen Armageddon vorbereiten. Nach der großen Endschlacht erscheint der jüdische Mesias und jeder Jude wird 2.400 Sklaven erhalten, so steht es im Talmud. Die neue Weltordnung wird nach dem größtmöglichen Chaos herbeigeführt, als Struktur für den Neuaufbau der Welt. Nun, das sind große Pläne, die den Endpunkt einer 300jährigen Verschwörung darstellen. Aber leider - sie haben es versiebt!

21. Oktober 2014 - 1 US-Dollar = 1,527 Deutsche Mark - Gold: 1.902,65 DM - Rohöl: 125,04 DM

1 Dollar 1913 = 60,29 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,20 Euro

Die Amerikaner haben sich als Spediteure betätigt und über Kobane aus drei Transportmaschinen Waffen und Munition abgeworfen. Nicht für die korantreuen Muselmanen, sondern für die Kurden. Die Hilfe stammt von anderen Kurden aus dem Irak. Natürlich äußerte der Sultan deswegen Bedenken, 650.000 Soldaten mit schweren Waffen und NATO-Unterstützung sind einfach zu wenig, um das Osmanische Reich vor ein paar Kurden zu schützen. Hätte Frau von den Laien mehr zu bieten als Schrott, würde Erdogan vorsorglich Bundeswehr anfordern. Vor den korantreuen Glaubensbrüdern hat der Padischah allerdings keine Furcht.

Na wunderbar, die Klimatolügner haben endlich wieder einen Vorzeigemonat: der letzte September war weltweit der wärmste September aller Zeiten. In vielen Weltregionen wurden Rekordtemperaturen gemessen. Nicht unbedingt in Merkeldeutschland, da haben wir dank einer bunten Kanzlerin immer nur Merkelwetter, aber irgendwo anders, in glücklicheren Gefilden, hat tatsächlich die Sonne geschienen. In weiten Teilen Nordwestafrikas, im Südosten Südamerikas sowie im Südwesten Australiens, in Teilen des Nahen Ostens und einigen Regionen Südostasiens soll es richtig warm gewesen sein. Eindeutig: Nordamerika, Europa Rußland und China sind nicht brav gewesen. Ja, das ist ganz bestimmt ein echter Zufall. Laut der US-Wetter- und Ozeanographiebehörde NOAA gehörten bislang außer dem Februar alle Monate dieses Jahres zu den jeweils vier wärmsten überhaupt. Nur eben leider nicht da, wo man es leicht nachprüfen kann.

Frankreich möchte Hilfe aus Deutschland, um seine Wirtschaft zu ordnen. Früher wäre das ganz leicht gegangen, 20 Jahre Kolonialverwaltung und die Angelegenheit wäre bereinigt. Fernsehprofessor Hans Werner Sinn hätte da als Gouverneur seine Idee von mehr arbeiten und weniger verdienen umsetzen dürfen. Aber heute? Die Merkel-Regierung ist mit dem eigenen Land überfordert, wie soll die noch ein weiteres Land... Oh, nicht-regieren kann man viele Länder gleichzeitig, was Merkel in einem Land liegen läßt, rührt auch im nächsten keiner an. Nur würde Merkel das Chaos in Frankreich eher vergrößern als beheben. Andererseits, Klaus Wowereit wäre demnächst frei. Da Frankreich nicht an Lösungen, sondern nur an Geldgeschenken interessiert ist, um weiterhin Party zu feiern, wäre Wowereit dort genau richtig.

20. Oktober 2014

Der BND hat ganz allein eines der Welträtsel gelöst: den Abschuß der MH017. Durch bloßes Betrachten von Satellitenaufnahmen haben sie herausgefunden, daß die neurussische Volksarmee den ukrainischen Putschistentruppen ein Waffensystem des Typs BUK abgenommen und damit die Passagiermaschine vom Himmel geholt haben. Nun ja, der BND... Die Hauptverwaltung Abwehr der DDR Stasi hätte garantiert noch herausgefunden, daß die Volksarmee auch die Flugleitstelle in Kiew infiltriert hatte, um die Boeing auf einen falschen Kurs zu leiten und damit vor die Rakete fliegen zu lassen. In Wahrheit war es jedoch Oleg Wodkowitsch Piworow, Mentalist beim russischen Staatszirkus, der per Fernhypnose dafür gesorgt hat, daß ein ukrainischer Hilfspilot die Maschine zuerst abgedrängt und dann abgeschossen hat.

Die Ukraine und Rußland haben sich auf einen Gaspreis geeinigt. 4,5 Milliarden Dollar soll das kosten und bei der Bezahlung nimmt die Kiewer Putschisten-Regierung gerne die Hilfe der EU in Anspruch. Damit bestätigt sich meine vor zwei Tagen geäußerte Vermutung: Merkel durfte am Tisch der Mächtigen sitzen, damit Deutschland die Einigung bezahlt. Denn wenn es ums Bezahlen geht, tritt die ganze EU ganz bescheiden hinter Berlin zurück.

Die Lokführer beenden ihren Streik und wollen nun eine Woche Ruhe geben, um mit der Bahn zu verhandeln. Dafür streiken jetzt wieder die Piloten. Wobei für die Piloten bestimmt jeder Verständnis hat: Bei mickrigen 300.000 Euro Jahresgehalt ist es einfach nicht möglich, genug Geld anzusparen, um ab 55 Jahren solange davon zu leben, bis die Frührente ab 60 bezahlt wird. Mit 55 steht man ja bekanntlich schon mit einem Bein im Grab, zumindest als Pilot, während Schlosser und Dachdecker problemlos bis 67 durchhalten.

Die Grüninnen haben in Bayern ihre männliche Vorsitzenden-Hälfte neu gewählt. Der Mann heißt irgendwie so ähnlich wie Talisker; ich weiß allerdings nicht, ob er gerne Whisky trinkt. Jedenfalls hat er auf die CSU im Allgemeinen und Seehofer im Besonderen geschimpft, damit hat er durchaus recht. 2018 die CSU in die Opposition schicken zu wollen, finde ich wirklich löblich. Aber bei dem Gedanken, daß die Grüninnen dann in der Regierung säßen, bin ich fast geneigt, der CSU die Stimme zu geben.

19. Oktober 2014

Kobane scheint sich zum Stalingrad der korantreuen Muselmanen zu entwickeln. Die Kurden halten sich nicht nur, sie erobern sogar verlorene Stellungen zurück. Aus sicherer Entfernung, auf türkischem Gebiet, verfolgen Schaulustige die Bombenabwürfe der Amerikaner und applaudieren bei einer gelungenen Vorstellung. Die Korantreuen führen inzwischen Ersatztruppen heran, aus ihren rückwärtigen Gebieten in Rakka und Aleppo. Das Kalifat verfügt über drei flugfähige MiG 21 oder 23, und ehemalige Piloten Saddam Husseins sollen die auch fliegen können. Andererseits ist eine Luftwaffe ziemlich teuer, die benötigt besonderen Treibstoff und Ersatzteile. Jedenfalls erleben die Korantreuen derzeit, daß Allah groß ist.

Barack Hussein Obama ist privat in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Er wollte seine Frau zum Essen ausführen und seine Kreditkarte wurde im Lokal nicht akzeptiert. Angeblich würde sie zu selten benutzt. Als Barzahler wäre ihm das nicht passiert, aber zum Glück geht Frau Obama öfter einkaufen, deren Kreditkarte wurde akzeptiert. Dem entnehme ich, daß der Präsident der USA vorzugsweise andere Leute für sich bezahlen läßt.

Der bisherige Stadtentwicklungssenator Michael Müller soll neuer Partybürgermeister in Berlin werden, hat die SPD-Basis entschieden. Klaus Wowereit wirf ja bekanntlich im Dezember den Bettel hin, er hat in Berlin und mit seinem Pannensimulations-Flughafen genug Schaden angerichtet. Viel bekannt ist über den Neuen nicht, immerhin, der Fraktionschef der SPD Raed Saleh landete auf dem letzten Platz. Der Migrationshintergrund wurde ihm folglich nicht als Pluspunkt ausgelegt. Landesparteichef Jan Stöß hat sich dazwischen geschmuggelt. Jetzt dürfen noch die Abgeordneten und die CDU das Ergebnis absegnen, dann kann der Neue mit dem Feiern beginnen. Müller ist verheiratet und hat zwei Kinder, demnach wohl nicht schwul. Und das ist gut so.

Die US-Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Rußlands von "Baa1" auf "Baa2" gesenkt. Das ist wirklich lustig - eine Agentur aus dem bankrotten Staat, wo nicht einmal der Regierungschef kreditwürdig ist, stuft das reichste Land der Welt, das alle Verträge peinlichst genau erfüllt, in seiner Kreditwürdigkeit herab. Das ist beinahe so, als würde Schrottministerin von den Laien die Kriegsfähigkeit Israels anzweifeln! Damit werden die Rate-Agenturen endgültig unglaubwürdig.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.



Mein neuestes Buch - für 18,- Euro in Ihrer Buchhandlung

ISBN 9-783839-169254

Sie wollen es signiert und mit Widmung?

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste


Hauptseite / Der aktuelle Pranger