Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 17
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
1822direct * * Kto-Nr. 1242797520 * * BLZ 50050201

IBAN * DE91500502011242797520 * * Swift / BIC * HELADEF1822

,
oder mittels PayPal:

Neuerliche Verlegung

Das Amtsgericht Würzburg hat den Termin 11. Mai abgesagt.

Die neue Einladung lautet auf:
Donnerstag, 27. Juli 2017, 09:00 Uhr, Sitzungssaal C036.
Geboten wird immer noch Justizwillkür im rechtsfreien Staat.

24. Lenzing 2017 - 1 US-Dollar = 1,813 Deutsche Mark - Gold: 2.259,28 DM - Rohöl: 86,61

1 Dollar 1913 = 60,27 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,29 Euro

Der Attentäter von London hörte auf den urbritischen Namen Khalid Masood. Der 52-jährige Brite ist in der britischen Grafschaft Kent geboren worden und hat zuletzt in den West Midlands gelebt. Die korantreuen Muslime des Islamischen Staates haben inzwischen reklamiert, daß dieser urbritische Brite einer ihrer Soldaten gewesen sei. Seine Erfolgsbilanz: Zwei Leute direkt mit dem Auto getötet, einen Polizisten erstochen, er selbst erschossen, zwei Personen in Lebensgefahr, fünf Opfer in kritischem Zustand und insgesamt 40 Verletzte. Nach wie vor gilt, daß nicht alle Muslime Terroristen sind, aber alle Terroristen Muslime, es also angebracht wäre, uns vor dem Islam zu schützen anstatt ihn zu fördern. Der gläubig werdende Katholik geht auf Wallfahrt nach Rom, Lourdes oder Betlehem, der gläubig werdende Moslem geht Ungläubige umbringen. Das sind nicht meine Regeln, das ist das, was wir in der Welt beobachten.

Im belgischen Antwerpen hat ein Franzose mit nordafrikanischen Wurzeln ("Mohamed R.") versucht, gleichfalls mit einem Auto in die Menge zu rasen. Im Kofferraum des Fahrzeuges führte dieser nette Moslem von nebenan Stichwaffen sowie eine Pumpgun mit, außerdem einen Kanister mit einer noch unbekannten Flüssigkeit. Die belgische Polizei konnte ihn rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen und festnehmen. Würde er einem deutschen Richter vorgeführt, bekäme er ganz sicher ein Strafmandat wegen zu schnellen Fahrens.

Jetzt mischen sich "Deutsch"-Türken in den Wahlkampf um die Erweiterung der Befugnisse des türkischen Staatspräsidenten ein. Beispielsweise Cem Özdemir und Özcan Mutlu von den Grüninnen und Sevim Dagdelen von den Linken. Sie treten gegen den Demokratie-Abbau in der Türkei auf den Plan, alimentiert mit Diäten der deutschen Steuerzahler. Der Abbau der Freiheitsrechte in Deutschland und die Auflösung der hiesigen Demokratie interessieren diese Leute weniger. Wenn denen die Politik in der Türkei so wichtig ist, kann ich nur empfehlen: glückliche Heimreise!

Die US-Geheimdienste beobachten routinemäßig Kommunikationskanäle und schöpfen dabei Millionen von Daten ab, wurde jetzt in den Wahrheitsmedien zugegeben. Dabei seien wohl "rein zufällig" Kommunikationsdaten aus Trumps Team, und vielleicht auch von Trump selbst, im Rahmen einer legalen Überwachungsaktion möglicherweise abgeschöpft worden. Beim Sichten von ihm zugeleiteten Geheimdienstunterlagen hat Devin Nunes, ein Parteifreund Trumps, bemerkt, daß es offenbar zufällig gesammelte Informationen gegeben habe. Man könnte es auch so ausdrücken: Trump ist im Wahlkampf von US-Geheimdiensten überwacht und abgehört worden. Rein zufällig natürlich. Und nur eine Laune des Schicksals hat dafür gesorgt, daß dies bei Killary Klingon nicht geschehen ist.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

23. Lenzing 2017 - 1 US-Dollar = 1,809 Deutsche Mark - Gold: 2.259,96 DM - Rohöl: 86,36 DM

1 Dollar 1913 = 60,42 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,30 Euro

Der ehemalige Bundesgauck hat zu seinem Abschied gesagt, daß die Freiheit am besten verteidigt wird, indem man die Freiheit einschränkt. Zugegeben, er wollte diese Freiheit nur bei bestimmten Leuten einschränken, also vermutlich bei ganz Dunkeldeutschland. Strategisch ist das natürlich richtig, denn je kleiner das Gebiet wird, desto leichter ist es zu verteidigen. Wenn sich aber die Soldaten gegenseitig auf die Füße treten und ein Schuß gleich zehn Leiber durchschlägt, ist das Gebiet ganz offensichtlich zu klein geworden. Während der GAU aller Bundespräsidenten im Amt gewesen war, wurde die Freiheit ständig eingeschränkt. Insofern kann er behaupten, eine gute Bilanz hinterlassen zu haben. In meinen Augen hat er sich zudem für den Dankesorden des deutschen Volkes qualifiziert.

Der frisch vermeineidigte Bundespräsident Steinmeier (den Amtseid nimmt schließlich keiner mehr ernst) spricht von Mut und Demokratie. Und ja, das stimmt. Wer Demokratie in Merkeldeutschland einführen möchte, der braucht dazu eine Menge Mut. Gegen Erdogan schimpfen ist ja leicht und billig, das kann sogar Steinmeier. Da Gauck ständig von Freiheit gesprochen hat, dürfte Steinmeier uns den Mut und die Demokratie nehmen wollen. Nicht für sich selbst, er hat nichts davon, er wird damit nur Deutschland schädigen.

Oh, das ging aber schnell: Die Stimmung der Demoskopen hat sich gewandelt. Bisher haben sie Schulz klar vor Merkel gesehen und die SPD ist unaufhaltsam gewachsen. Inzwischen sehen die Volksbefrager wieder Merkel vorne, die SPD verliert und die Union wächst bei der Sonntagsfrage. Ich habe diesen Umschwung erwartet, aber erst in zwei bis vier Wochen. Wenn die Propagandamedien schon jetzt anfangen, Schulz als Kratzbaum anzusehen, wird der in den kommenden Monaten systematisch demontiert. Und Merkel? Die demontiert sich weiterhin selbst. International sinkt ihr Ansehen weiter, national würden die Reporter ihr am meisten nützen, wenn sie sie von nun an totschweigen.

In London wurde auf der Westminster Bridge ein Auto gezielt in Fußgänger gelenkt. Es hat mindestens zwei Tote gegeben, zudem natürlich Verletzte. Die britische Polizei geht davon aus, daß es ein Terroranschlag gewesen ist. Von Allahu akbar wurde nichts berichtet, aber das Vorgehen legt einen Zusammenhang mit dem Islam nahe. Schließlich wurden die Gläubigen von den Korantreuen dazu aufgerufen, solche Anschläge zu verüben.

Die Amerikaner haben in Syrien wieder einmal Bomben neben ein Gebäude geworfen und ganz aus Versehen einen Treffer gelandet. In dem ehemaligen Schulgebäude waren Flüchtlinge untergebracht, 30 davon sind umgekommen. Die Amerikaner machen eben keine halben Sachen. Sie kämpfen für die Freiheit der Syrer bis zum letzten Blutstropfen - der Syrer.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

22. Lenzing 2017 - 1 US-Dollar = 1,808 Deutsche Mark - Gold: 2.250,29 DM - Rohöl: 87,47 DM

1 Dollar 1913 = 60,21 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,24 Euro

Recep Tayyip Erdogan hat eingelenkt und alle weiteren Wahlkampf-Auftritte seiner Leute in Merkeldeutschland abgesagt. Dank des Satelliten-Fernsehens sind die Türken in Deutschland ohnehin ausreichend mit Informationen aus der Heimat versorgt und nicht auf die deutschen Wahrheitsmedien angewiesen. Es war nicht Angela Merkel oder deren Diplomaten, die dieses Einlenken bewirkt haben, sondern ein privater Entschluß Erdogans. Insofern hat die deutsche Politik wieder einmal durch Unvermögen geglänzt.

Amerika schottet sich weiter ab. Seit neuestem ist es verboten, größere elektronische Geräte im Handgepäck mitzuführen, wenn man von zehn speziellen Flughäfen aus startet. Großbritannien hat diese Regelung solidarisch übernommen. Smartphones dürfen mitgeführt werden, Laptops bereits nicht mehr. Welche Gefahr von Laptops im Handgepäck ausgeht, kann ich nicht nachvollziehen. Ein bißchen Sprengstoff oder gar Sarin-Gas hätte darin Platz und würde das Flugzeug gefährden. Wobei derjenige, der das im Handgepäck mit sich führt, natürlich selbst das Zeitliche segnen wird. Insofern ist es sicher angebracht, bei Muselmanen vorsichtiger zu sein - und bei Flughäfen, von denen aus bevorzugt Muselmanen abfliegen.

Die Wahrheitsmedien berichten wieder einmal über Gewalt in Afghanistan, über Kämpfe zwischen islamischen Regierungstruppen und islamischen Rebellen. Und natürlich gibt es wieder Zehntausende islamische Flüchtlinge, die sich in Sicherheit bringen wollen. Ich halte das für ein islamisches Problem, das in islamischen Staaten gelöst werden muß. Auch wenn unsere hochverehrte Regierung uns noch so oft einreden möchte, daß der Islam zu Deutschland gehört. Dabei ist das gar nicht nötig - Merkel vertreibt die Deutschen ganz ohne offensichtlichen Terror. Nazimethoden unterstellt ihr bislang nur der türkische Staatspräsident. Korrekter wäre allerdings: Orwell-Methoden, nachzulesen in "1984".

In eigener Sache: Ich möchte auch an dieser Stelle darauf hinweisen, daß das Amtsgericht Würzburg den Termin 11. Mai abgesagt hat. Der Schauprozeß ist nun für den 27. Juli angesetzt. Ursache ist vermutlich eine Erweiterung der Anklageschrift, die ich jedoch noch nicht in Händen habe. Rein persönlich habe ich nichts dagegen, daß der Termin weiter nach hinten rückt. Die Zeit für das BRD-Regime läuft ab, es ist deren Zeit, die hier nicht genutzt wird.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

Pranger 604 ist da: Innere Führung

Innere Führung kennen Sie sicher bei der Bundeswehr. Sie dient dazu, den Zusammenhalt der Soldaten zu fördern und ein Gemeinsamkeitsgefühlt hervorzurufen. Die innere Führung ist jedoch auch für ein ganzes Volk wichtig. "Wir sind diejenigen, welche..." Tja, und hier geht es weiter mit: "...mit dem Segen der deutschen Gerichte als Köterrasse bezeichnet werden dürfen." Unsere Vorfahren waren allesamt Verbrecher, sagt man uns ständig, deshalb gibt es absolut gar nichts, worauf ein Deutscher stolz sein könnte. Früher nannte man das schon mal "Wehrkraftzersetzung", es ist das Gegenteil der inneren Führung. Aber was soll man schon von einem Volk erwarten, dessen Justiz sich zur Köterrasse erklärt hat? Schauen wir also neidvoll zu, wenn Kurden oder Türken auf unseren Straßen stolz ihre Fahnen zeigen, während die unseren den Zorn der Merkeljugend und deren Straßenterror auf sich ziehen. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

21. Lenzing 2017 - 1 US-Dollar = 1,821 Deutsche Mark - Gold: 2.245,40 DM - Rohöl: 89,23 DM

1 Dollar 1913 = 59,66 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,21 Euro

3,7 Millionen Jugendliche und Heranwachsende sind in der angeblich so reichen Bundesrepublik Merkeldeutschland sozial abgehängt. Sie gehören zu den "Verlierern ihrer Generation", denen unsere Gesellschaft nichts zu bieten hat, keine Ausbildung, keinen Beruf, keinen sicheren Arbeitsplatz. Da trifft es sich gut, daß zahlreiche Institutionen versuchen, "Flüchtlinge" in Arbeit zu bringen, während die eigenen Leute für sich selbst sorgen sollen. Dabei hätten diese jungen Menschen anders als "Flüchtlinge" weder ein Sprach- noch ein religiöses Problem. Im Gegensatz zu so vielen "Flüchtlingen" sind sie auch keine Analphabeten. Allerdings haben viele dieser Chancenlosen den "Migrationshintergrund", sie haben nicht begriffen, daß Integration eine Bringschuld ist, also etwas, für das sie etwas tun müssen. Eine Politik, die angesichts der schon "zugewanderten" Probleme immer neue "Flüchtlinge" ins Land läßt, ist unverantwortlich.

Die Zeit der überfüllten Schlauchboote, deren Insassen sich noch in Sichtweite der libyschen Küste aus Seenot "retten" lassen, ist wieder angebrochen. Innenminister aus Europa und Nordafrika haben sich deshalb in Rom getroffen, um zu beraten, was da zu tun sei. Naheliegende Ratschläge sind dort natürlich nicht willkommen. "Schiffbrüchige" einfach an die nächste Küste bringen, also dorthin, von wo sie aufgebrochen sind, ist offenbar viel zu naheliegend. Das Feuer eröffnen und die Invasoren zur Abschreckung zu versenken, ist vermutlich zu radikal. Die Herren und Herren "Flüchtlinge" auf sichere Schiffe zu laden und sie nach Europa zu bringen, ist schlicht und einfach falsch. Oh, ich hab's. Ladet die Innenminister auf ein solches unsicheres Schlauchboot und laßt sie absaufen. Minister sind leicht zu ersetzen, und nach dem Schicksal ihrer Vorgänger halte ich die Wahrscheinlichkeit für gegeben, daß die Nachfolger lösungsorientiert denken werden.

Die Briten haben sich dazu durchgerungen, am 29. März den Antrag auf Austritt aus der EU zu stellen. Die Volksabstimmung war am 23. Juni letzten Jahres, die Volldemokraten haben also gute neun Monate gebraucht, um den Willen des Volkes umzusetzen. Vielleicht sollte ich eine Münze werfen, ob das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen für die Bürokratie ist. Die Bürokratie und die Volldemokraten haben gebummelt, soviel ist klar. Aber in Anbetracht dessen, was als bürokratische Lösung vorstellbar gewesen wäre, haben sie durchaus schnell gearbeitet.

Die deutschen Wahrheitsmedien sind mal wieder dabei, Donald Trump niederzuschreiben. Nur noch 44% der Amerikaner fänden seine Arbeit gut, über 50% nicht, wird da berichtet. Verglichen mit Francois Hollande ist Trump damit ein wahrer Volkstribun, und daß die Umfragewerte für Merkel regelmäßig geschönt werden, gehört zum Propaganda-Handwerk. Nicht Trump ist auf dem absteigenden Ast, sondern Merkel. Aber das traut sich kein Journalist zu schreiben, die wollen ja auch morgen noch für ihre Schriftleiter in den Redaktionen arbeiten. Trump ist gerade einmal zwei Monate im Amt, was da in den Umfragen abgebildet wird, sind nicht die Auswirkungen seiner Politik, sondern nur die Ergebnisse der Anti-Trump-Hetze.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

20. Lenzing 2017

Martin Schulz wurde mit gerade einmal 100% der gültigen Stimmen zum SPD-Chef gewählt. Dieses Ergebnis erreicht man am einfachsten, indem man alle Stimmen, die nicht für Martin Schulz sind, als ungültig erklärt. Das ist früheren SPD-Chefs offenbar nicht eingefallen. Ich gehe davon aus, daß Schulz damit seinen Höhepunkt erreicht hat, oder, auf Dummdeutsch, Peak Schulz erreicht ist. Alles, was die SPD fördert, ist jetzt passiert. Nun kann die SPD nur noch Fehler begehen. Fehler heißen im Wahlkampf Programm, denn alles, was konkret beschlossen wird, was als Absicht im Raum steht, kann angegriffen und zu Fall gebracht werden.

Auf der anderen Seite im Wahlkampf steht Merkel, eine Bundeskanzlerin, um die es international immer einsamer wird. George Walker Bush und Barack Hussein Obama sind abgewählt, die obersten Kriegstreiber der Welt, die so gute Freunde gewesen waren. Donald Trump hat nichts für Merkel übrig. Nicolas Sarkozy ist abgewählt, Francois Hollande wird demnächst verschwinden. Marine Le Pen dürfte nichts für Merkel übrig haben. Die Freundschaft mit Wladimir Putin hat Merkel selbst zerstört. Recep Tayyip Erdogan ist zu Merkel auf Distanz gegangen, der "Flüchtlingspakt" mit der Türkei ist nur noch bloßes Papier ohne Relevanz. Großbritannien ist dabei, aus der EU auszutreten. Merkel ist dort gleichgültig. Die Frau steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik, zwölf Jahre Dauerversagen fallen über sie zusammen. Sie zeigt inzwischen Nerven, ich erwarte, daß sie den Wahlkampf nicht mehr durchsteht.

"Du benutzt Nazi-Methoden", wirft der türkische Staatspräsident der deutschen Bundeskanzlerin vor. "Gegen wen? Gegen meine türkischen Brüder in Deutschland und die Minister!" Ich glaube nicht, daß Erdogan ein Experte für Nationalsozialismus ist, er kennt bestenfalls das, was Hollywood darüber zum Besten gegeben hat. Also nicht einmal die "Dokumödien" im deutschen Propagandafernsehen. Es schwingt auch ein wenig Neid mit, da Merkel den autokratischen Staat schon viel weiter getrieben hat als die deutschen Wahrheitsmedien Erdogan unterstellen. Die dank Hollywood vorgeführten Nazimethoden wie Unterdrückung der Meinungsfreiheit, die Aufspaltung des Volkes in Menschen minderen Rechts, die Bespitzelung des Volkes und die Förderung des Denunziantentums, hat Merkel getreulich eingeführt und umgesetzt. Erdogan weiß gar nicht, wie recht er hat.

Das Bonn-Center ist gesprengt worden. Ich gebe zu, ich habe heute das erste Mal von diesem Gebäude gehört, aber ich verstehe es als Symbol. Es sollte Bonn zum Flair einer Weltstadt verhelfen, war ein Komplex aus Einkaufsläden und einen Hotel, auch für Staatsgäste. Ganz oben hat sich einmal ein Mercedes-Stern gedreht. In gewisser Weise stand es für die Bonner Republik, für die alte BRD, die ein besseres Leben in Freiheit verheißen hatte. Das Bonn-Center wurde aufgegeben, so wie die Aussicht auf ein besseres Leben und auf Freiheit aufgegeben worden ist. Und nun liegt alles in Trümmern. Gute Nacht, Deutschland!

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

19. Lenzing 2017

Es ist schon eine Zumutung, was so alles im Weißen Haus vorbeischneit. Donald Trumps angewiderter Gesichtsausdruck zeigte eindeutig, wie wenig er von dieser Besucherin begeistert war. Angela Merkel hat sich krampfhaft um einen amüsierten Gesichtsausdruck bemüht, doch auch ihr entgleiste das fernsehgeübte Lächeln. Immerhin sie hat eine ganz neue Erfahrung gesammelt: Empfang am Hintereingang des Weißen Hauses. Es hat nicht einmal einen neuen Orden oder wenigstens eine Medaille gegeben. Und keinerlei Verständnis. Merkel hat in Washington nichts erreicht, nur einen schlechten Eindruck hinterlassen.

Das G20-Treffen in Baden-Baden war ebenfalls ein Reinfall. Schäuble hat kein neues Freihandelsabkommen zustande gebracht. Die Ideen von gestern, die für weltweite Ungleichgewichte und Ausbeutung gesorgt haben, verfangen nicht mehr. Die Wahrheitsmedien betreiben zwar Ergebniskosmetik, indem sie die Schuld den Amerikanern zuschieben, doch letztlich kündigt sich ein Zeitenwandel an, hin zu mehr bilateralen, also nationalen Vereinbarungen und weg von großen, überstaatlichen Organisationen. Die großen, multilateralen Abkommen haben alle beteiligten Nationen zur Einheitlichkeit gezwungen, bei denen einzelne Vorteile mit zahlreichen Nachteilen erkauft wurden. Bilaterale Abkommen haben den Vorteil, daß jeder Handelspartner genau das bekommt, was er möchte und was für ihn paßt.

Ein 39jähriger Muselmane hat in Paris für Unruhe gesorgt. "Ich bin da, um für Allah zu sterben" - der Wunsch wurde ihm erfüllt. Zunächst hatte der Muselmane in einem Vorort von Paris mit einem Schrotrevolver das Feuer auf eine Polizeipatrouille eröffnet und dabei einen Polizisten leicht verletzt, anschließend die Gäste einer Bar bedroht und ein Auto geraubt. Damit gelangte er zum Flughafen Orly, wo er sich das Militär als nächstes Ziel ausgesucht hat. Er überwältigte eine Soldatin und entriß ihr das Sturmgewehr, worauf die beiden männlichen Soldaten ihm seinen großen Wunsch erfüllten und ihn erschossen. Der Muselmane hatte zwar die französische Staatsangehörigkeit, der Name Ziyed Ben Belgacem deutet jedoch nicht auf eine französische Abstammung hin.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

18. Lenzing 2017 - 1 US-Dollar = 1,820 Deutsche Mark - Gold: 2.237,52 DM - Rohöl: 89,78

1 Dollar 1913 = 59,49 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,17 Euro

Die Zeit des GAU aller Bundespräsidenten ist zu Ende, da wird traditionell, ob nun verdient oder nicht, der Zapfen gestrichen. Ab jetzt kann er sich nur noch über sich selbst schämen. Nun ist Platz für einen noch schlechteren Nachfolger. Zwar muß sich Steinmeier dafür sehr anstrengen, aber dem von Angela Merkel geschaffenen Dunkeldeutschland ist nichts unmöglich, abgesehen von einer Besserung der Zustände.

Die Amerikaner haben Bomben auf ein AlQaida-Treffen geworfen, das 15 Meter neben einer Moschee in der Nähe Aleppos stattgefunden hatte. Natürlich war dieser Angriff ein voller Erfolg, bei dem es keinerlei Kollateralschäden gegeben hatte. Aus einem reinen Zufall, oder weil es Allah so gefallen hat, ist offenbar auch die Moschee eingestürzt und mindestens 42 Zivilisten sind ums Leben gekommen. Die Amerikaner sagen, sie hätten damit nichts zu tun. Ihre Bomben wüßten ganz genau, daß sie in einer Moschee nichts zu tun hätten und schon gar nicht explodieren dürften.

Schon nach vierzehneinhalb Monaten hat man herausgefunden, daß die Vorfälle in Köln in der Silvesternacht 2015 auf 2016 hätten vermieden werden können. Die sich zusammenrottenden Asylbetrüger wären problemlos in Schach gehalten worden, wenn die Polizei ein paar Stunden früher aktiv eingegriffen hätte. Dann hätten die Herren und Herren Asylbetrüger gar nichts gemacht und die Wahrheitsmedien hätten über ein brutales Vorgehen der Polizeikräfte berichtet. Man hätte allerdings auch in den Monaten zuvor die Grenzen sichern und die Herren Sexualbelästiger gar nicht erst ins Land lassen können. Wenn man also die Schuldfrage stellt, dann tauchen da nicht etwa die Namen von ein paar Polizeibeamten auf, sondern nur ein Name: Angela Merkel.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.

Mein neuestes Buch - für 18,- Euro in Ihrer Buchhandlung

ISBN 9-783839-169254

Sie wollen es signiert und mit Widmung?

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste


Hauptseite / Der aktuelle Pranger