Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 17
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
ConsorsBank * * Kto-Nr. 233934716 * * BLZ 76030080

IBAN * DE59760300800233934716 * * Swift / BIC * CSDBDE71XXX

,
oder mittels PayPal:
Das Konto bei der Sparkasse von 1822 ist erloschen! Bitte nicht mehr benutzen!

Berufungsverhandlung am Landgericht

Dienstag, 27. Februar 2018, 9:00 Uhr, Sitzungssaal C014
Ottostraße 5, 97070 Würzburg
Besucher müssen mit Schikanen rechnen, vor dem Amtsgericht wurden die Zuschauer zweimal durchsucht und mußten ihre Handys abgeben.

21. Nebelung 2017 - 1 US-Dollar = 1,666 Deutsche Mark - Gold: 2.131,25 DM - Rohöl: 93,58 DM

1 Dollar 1913 = 61,88 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,54 Euro

Die Aktuelle Kamera - vormals Tagesschau - meldet um 00:38, daß die FDP die Sondierungsgespräche für Jamaika abgebrochen hat. Ich lese die Meldung um 00:42 - und finde darunter folgende Ansage: Bisher keine Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet. Daraus schließe ich, daß Kommentare zu dieser Meldung unerwünscht sind. Klar, bei einem öffentlich-rechtlichen Sender, für den uns die Gebühren aus der Tasche gepreßt werden, gibt es kein Mitspracherecht. Kommentieren? Dafür sind die Zuschauer nicht qualifiziert. Ein paar Kommentare haben sie trotzdem eingeblendet: von Christian Lindner, Julia Klöckner und Rainer Bütikofer. Die Lizenz zur Meinungsäußerung ist eben auf die Obrigkeit begrenzt, Untertanen haben zu gehorchen, nicht zu meinen.

Die FDP hat "mangelndes Vertrauen" als Grund für den Abbruch angeführt. Die FDP ist die einzige Partei, die über das Rückgrat verfügt, diese Verhandlungen abzubrechen. Merkel hat keinerlei Prinzipien, sie wäre zu jeder Regierung bereit, von ultrarechts bis ultralinks. Seehofer ist zu feige, hätte er die Verhandlungen abgebrochen, wäre er erst recht über die Klinge gesprungen. Die Grüninnen wären zu allem bereit gewesen, um wieder an die Regierung zu kommen. Sie hätten, mit zu Protokoll gegebenen, aber nichtigen Vorbehalten allem zugestimmt.

Wie geht es nun weiter? Die Union kann vor der SPD zu Kreuze kriechen und hoffen, daß diese doch noch umfällt. Da würde mit Schulz ein Bauernopfer gebracht, weil der ja direkt dagegen war. Macht es dann Gabriel wieder? Nun ja, "das Pack" hat ja schon einmal gekniffen. Eine Vorsitzende Andrea Nahles würde einen großen Neuanfang verkünden und heftig auf die Pauke hauen, um offiziell zu zeigen, daß die SPD die CDU auf Schoßhund-Niveau reduziert hat. Das sind allerdings keine guten Aussichten für Merkel... Bleibt folglich der Weg zu Neuwahlen. Der ist jedoch ziemlich schwer, mit gescheiterter Vertrauensfrage und Auflösung des Parlaments. Damit wäre Merkel die erste gescheiterte Kanzlerin. Eines steht jedoch fest: Es wird nichts Besseres nachfolgen!

Die Nachrichtensendungen hacken einträchtig auf die FDP ein. Natürlich, wenn jemand eine Flinte ins Korn wirft, ist nicht der Krieg schuld, nicht der Büchsenmacher und nicht der Landwirt, der das Korn angebaut hat, sondern ausschließlich der Werfende. Dabei hat die FDP es richtig gemacht, lieber ein Ende mit Schrecken gewählt als eine Merkel ohne Ende. Und mit Merkel haben wir die eigentliche Ursache des Scheiterns gefunden. Zwölf Jahre Merkel haben eine verfahrene Situation entstehen lassen, eine CDU der Beliebigkeiten, ein Land, in dem Altersarmut grassiert, in dem die Arbeiter, die alles erwirtschaften, kurz gehalten werden. Ein Land, in dem Menschenrechte ein schweres Problem darstellen, das im Sumpf der "Political Correctness" versinkt. Ein Land, in dem die Bildung der Kinder vernachlässigt wird, und in das Analphabeten unkontrolliert hereinfließen. Der Scherbenhaufen, auf dem Merkel sitzt, ist nicht während der Sondierungsgespräche entstanden, sondern in zwölf Jahren Regierungszeit.

Warum denken wir nur in den eingefahrenen Bahnen? Machen wir doch mal was ganz Neues! Eine Minderheitsregierung unter Bundeskanzler Schulz, die von der Union toleriert wird. Keine Neuauflage der großen Koalition, sondern eine SPD-Regierung, bei der die Union nicht Juniorpartner ist, sondern am Katzentisch sitzt, im Hintergrund. Ansonsten gibt es immer noch die AfD. Union, AfD und FDP hätten eine stabilere Mehrheit als Jamaika, und Merkel bliebe der Kanzlerairbus erhalten. Allerdings wäre die AfD schön blöd, die gescheiterte Union an der Macht zu halten.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

20. Nebelung 2017

"Breaking News" - früher auch "Sondermeldung" genannt: Die Jamaika-Sondierungen gehen weiter. Ach, das ist ein alter Hut? Stimmt. Wir wissen schließlich, daß es in der Politik keine Klügeren gibt, die auch mal nachgeben. Kompromisse? Nein! Nie und nimmer! Andererseits, warum regeln die das nicht wie Erwachsene? Also in einer zünftigen Schlägerei? Weil Seehofer zu alt ist? Weil Merkel von allen verprügelt würde? Göring-Eckart mit blaugeschlagenen Augen? Lindner mit gebrochener Nase? Dann glauben wir Außenstehenden, daß sie wirklich hart und mit vollem Einsatz verhandelt haben.

Im Augenblick streiten sie sich um des Kaisers Bart. War der von Wilhelm I. oder der von Wilhelm II. schöner? Seehofer will seine 200.000er Obergrenze, und die Grüninnen sind dazu bereit, allerdings soll diese Obergrenze nicht "starr", sondern "flexibel" sein. Das kennen wir von der Richtgeschwindigkeit auf den Autobahnen. Die gewünschten 130 km/h hindern niemanden, schon mal mit 250 km/h loszudonnern. Besser als die Richtgeschwindigkeit hilft der Verkehr und der merkelwürdige Zustand der Straßen im heruntergewirtschafteten Deutschland. Mit anderen Worten: Es geht bei den Verhandlungen nicht ums Ergebnis, sondern ums Prinzip. Der faule Kompromiß lautet übrigens: Seehofer bekommt seine 200.000er Obergrenze, und die Grüninnen lassen flexibel zwei Millionen Asylbetrüger ins Land.

Ich persönlich kann mich mit den 200.000 anfreunden. Nicht als Ober-, sondern als Untergrenze. Mindestens 200.000 Abschiebungen pro Jahr, und nach oben bin ich völlig flexibel. Sogar einen Moslem-Bonus befürworte ich, insofern, daß Mohammedaner bevorzugt in ihre Herkunftsländer rückgeführt werden. Auch für Minderjährige und Alleinreisende habe ich etwas übrig: Die sollen im Rahmen der Familienzusammenführung ebenfalls bevorzugt zurückgeschickt werden. Vor allem nach Syrien, um das Land dort wiederaufzubauen. Und ja, auch Wiederaufbautürken dürfen sich für dieses Programm melden.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

19. Nebelung 2017

In Bayern geht es nun darum, das Fell des Bären zu verteilen. Obwohl "Bär" für den Berliner Bettvorleger Seehofer das falsche Wort ist. Wobei, schon der Stoi-Bär hat die Sprache um zwei Ausdrücke erweitert, die auf Seehofer nun doch zutreffen: Problem-Bär und Schad-Bär. Der betreffende Bär mit dem Eigennamen Bruno wurde von bayerischen Jägerschaft sachgerecht erlegt und anschließend ausgestopft. Neben Markus Söder bringt sich jetzt Ilse Aigner als Bärenjägerin ins Gespräch. Wobei das gegen die Regeln des Polit-Mikados ist, wo derjenige, der sich bewegt, verliert. Der ideale Nachfolger wird aus dem Hut gezaubert und solange gedrängt, bis er sich endlich bereit erklärt, die verfahrene Situation zu retten und den Karren aus dem Dreck zu ziehen. So hat Seehofer selbst die Ablösung des mißratenen Tandems Huber & Beckstein betrieben.

Andererseits, wenn ein richtiger Schwarzer Seehofers Nachfolger werden soll, so gibt es da in Afrika einen, der gerade aus dem Amt komplimentiert wird: Robert Mugabe. Allzu viel spricht zwar nicht dafür, daß Mugabe in Bayern regieren sollte, aber immerhin, gegenüber Seehofer wäre der 93jährige eine jugendfrische und dynamische Alternative. Umgekehrt wäre der Transfer weniger sinnvoll. Simbabwe hat auch ohne Seehofer schon genug Probleme.

Der Physiker Prof. Hans Joachim Schellnhuber warnt nach dem Bonner Klimatolügnergipfel: Die Zwei Grad-Grenze können wir halten mit einer Wahrscheinlichkeit von zwei Drittel oder drei Viertel, wenn wir alles nutzen, was wir technisch können. Und wenn wir statt jeden Tag Billigfleisch lieber einmal die Woche einen schönen Sonntagsbraten essen, denn die Massentierhaltung ist auch klimaschädlich. Warum er das sagt? Der Herr ist schließlich Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, würde er mit der Wahrheit herausrücken, gefährdet das seinen Posten. Etwa so nebensächliche Kleinigkeiten, wie der Anteil des Kohlendioxids in der Atmosphäre: 0,04%. Davon sind 97% sonstigen Ursprungs und nur 3% gehen auf den Menschen zurück. Mit anderen Worten: Der Herr Schellnhuber mäkelt an unseren Eßgewohnheiten herum, weil 0,0024% der Atmosphäre von Menschen erzeugtes Kohlendioxid ist. Der Anteil der Massentierhaltung darin ist so gering, daß es mehr bringen würde, auf weitere Klimatolügner-Konferenzen mit 25.000 Teilnehmern zu verzichten. Und den Airbus der Weltrundreise-Kanzlerin stillzulegen.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

18. Nebelung 2017 - 1 US-Dollar = 1,657 Deutsche Mark - Gold: 2.146,43 DM - Rohöl: 93,82 DM

1 Dollar 1913 = 62,67 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,63 Euro

Sie hat es nicht geschafft, Angela Merkel. Sie war einfach nicht fähig, die Klügere zu sein, die nachgibt. Die Jamaika-Sondierungen wurden nicht termingerecht abgeschlossen, jetzt geht es eben weiter. Was interessiert schon das Geschwätz von gestern, was interessiert schon ein Termin. Wenn bis Weihnachten die neue Regierung stehen soll, dann habe ich eine gute Nachricht: Wir haben auch nächstes Jahr ein Weihnachten. Es gibt keine Fristen, wie lange eine Regierung geschäftsführend im Amt sein darf. Solange sie im Amt ist, behalten die Regierungsmitglieder ihre Dienstwagen. Neue Gesetze sind möglich, es ist nur ein wenig schwieriger, da sich die bisher so selbstherrliche Kanzlerin eine Mehrheit zusammensuchen muß. Geschäftsführende Minister der selbsternannten Oppositionspartei SPD sind ebenfalls ein Problem, sie sind die Zombies der Regierung. Jedes Gesetz ist eine Gratwanderung, denn entweder ist es wachsweich und so schwammig, daß alle einverstanden sind, oder es verprellt mindestens eine der möglichen Regierungsparteien. Immerhin, Seehofer kann jetzt abgetreten werden. Er hat sein Möglichstes in den Sondierungsverhandlungen getan, und ja, es hat nicht gereicht.

Der DAX hat die Woche unter 13.000 Punkten abgeschlossen. Das ist endlich mal eine normale Reaktion des Börsenbarometers. Der gestiegene Eurokurs und die Unfähigkeit deutscher Politiker zur Regierungsbildung haben sich in den Kursen niedergeschlagen. Wie es nun weitergeht? Ach, wen interessiert das? Die Börsen sind ein Spielcasino, und derzeit wird Russisch Roulette geboten.

Korantreue Muslime - in den Wahrheitsmedien auch "islamistische Gefährder" genannt - bekommen in Merkwürden-Deutschland schon mal eine elektronische Fußfessel. Auch von der Würzburger Polizei. Da weiß die Polizei dann immer wo der nette Meuchelmoslem sich aufhält. Aber Ausländern gegenüber ist man bei der Polizei großzügig und läßt den Herrn vom Islamischen Staat gerne nach Hamburg reisen. Und in Hamburg ist man ebenfalls großzügig, was soll so ein "islamistischer Gefährder" denn schon auf einem Flughafen anstellen? Dieser nette Mitmensch ist auch nur ausgeflogen, zunächst nach Athen. Inzwischen hat er sich aus der Türkei gemeldet, wo er sich um seinen kranken Sohn kümmert. Orten darf ihn die Polizei auch nicht mehr, das ist nur innerhalb der BRD zulässig. Folglich findet man eine bürokratische Lösung: der korantreue Muslim wird europaweit zur Fahndung ausgeschrieben und der Fall zu den Akten gelegt.

Der nächste "islamistische Gefährder" wurde in Bremen auf freien Fuß gesetzt. Warum? Der seit März in Abschiebehaft sitzende Algerier Oussama B. sollte eigentlich am Freitag abgeschoben werden, doch dies hat das Bundesverwaltungsgericht Leipzig per einstweiliger Verfügung untersagt. Es sei nicht auszuschließen, daß dem nach Bremer Erkenntnissen Anführer einer radikalislamischen Gruppierung im Heimatland eine menschenunwürdige Behandlung droht. Menschenunwürdige Behandlungen sind laut BRD-Gepflogenheiten nur gegenüber Deutschen in Deutschland erlaubt, aber eben nicht gegen Herren, die den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vom Dezember 2016 mit zwölf Toten öffentlich begrüßt haben und sich öffentlich zum Islamischen Mörderstaat bekennen. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

17. Nebelung 2017 - 1 US-Dollar = 1,661 Deutsche Mark - Gold: 2.127,71 DM - Rohöl: 92,04 DM

1 Dollar 1913 = 61,97 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,52 Euro

Die Dauerbaustelle auf dem Würzburger Stadtring ist weg! Verschwunden! Sie sind fertig! In den letzten Wochen waren dort nur noch ein oder höchstens zwei Arbeiter zu sehen, die in der Hauptsache herumgestanden waren. Die 500-Meter-Baustelle hat ein 50-Meter-Betonmäuerchen hervorgebracht, das an seiner hellgrauen Farbe zu erkennen ist. Richtig schön ist sie geworden, doch sie fällt nur auf, wenn man weiß, an welcher Stelle man sie suchen muß. Zwei Kindergartenkinder mit Eimerchen und Schäufelchen hätten so eine Mauer in nicht mal einem Tag hinbekommen, aber natürlich aus Sand. Bei Profis und Beton dauert es eben mehr als ein Vierteljahr. Dafür hält es für die Ewigkeit, also mindestens fünf Jahre. Hoffe ich.

Die Grüninnen haben eine großartige Idee: Wir schalten in Deutschland alle Kohlekraftwerke ab, zum Ausgleich legt Frankreich seine Atomkraftwerke still. Den Strom erzeugen wir ausschließlich mittels erneuerbaren Energien. Auf Grund eines Parteitagsbeschlusses hat die Sonne künftig 24 Stunden am Tag zu scheinen, der Winter wird abgeschafft. So ist gewährleistet, daß die Solarkraftwerke ständig und optimal ausgelastet laufen. Der Wind für die Windkraftanlagen hat ganzjährig zu wehen, und zwar mit Windstärken drei bis sieben, ansonsten droht ihm ein parteiinternes Strafverfahren. In Zeiten des Stromüberschusses hat das Wasser zudem bergauf zu fließen, um bei Bedarf genügend Antrieb für die Wasserkraftanlagen zu liefern. Letztere haben Warnschilder und Umleitungshinweise für Fische aufzustellen, damit diese nicht mehr in die Turbinen gesaugt werden.

Neuigkeiten von Pfuschis Schrottwehr: Von 244 verbliebenen Kampfpanzern sind derzeit gerade einmal 95 einsatzbereit. 53 Fahrzeuge werden gerade umgerüstet, 7 stehen bei Industrie und Prüfstellen, weitere 89 seien "nutzungsbedingt ausgefallen", wie es in den Unterlagen aus dem Ministerium heißt. 1977 habe ich die letzten Tage des SPzKurz, auch "Hotchkiss" genannt, miterlebt. In der Truppenschule Munster hat man uns erklärt, wie großartig hier die "Unterlegkeile" in Schuß seien. Bei der ersten Ausfahrt sind wir mit vieren der etatmäßigen zehn losgefahren. Einer hat begonnen, die Kaserne einzunebeln und mußte nach etwa hundert Metern zurückgelassen werden. Das war mitten im Kalten Krieg, wo man noch täglich damit gerechnet hat, daß der Warschauer Pakt uns besuchen kommt. Verteidigungsminister war damals Georg Leber. Die Vorgänger von Pfuschi von den Laien waren also auch nicht besser. Allerdings hatte die Bundeswehr damals noch keine Kitas eingerichtet.

Bei dem Endlos-Prozeß "Merkeldeutschland verurteilt Beate Zschäpe" halten nun die Anwälte der Nebenkläger ihre Plädoyers. Dabei ziehen sie ordentlich über den Staat her, sprechen von "institutionellem Rassismus" bei den Sicherheitsbehörden. Über den totalen Merkelstaat herzuziehen ist durchaus berechtigt, aber doch nicht, wenn man zugleich die Hand aufhält. Wer bezahlt denn diesen Rechtsanwalt Mehmet Daimagüler, der gerade einmal die Tochter eines einzigen Opfers vertritt? Richtig, Sie und ich, denn selbst, wer nur Alkohol- und Vergnügungssteuer entrichtet, füllt solchen Nebenklägern die Kasse. Dabei möchte dieser türkische Türkenanwalt doch gar nicht, daß die Angelegenheit wirklich aufgeklärt wird. Sonst käme womöglich doch noch heraus, daß die türkische Mafia die "Dönermorde" verübt hat. Daran ist jedoch Merkeldeutschland nicht interessiert. Türken, die Türken ermorden, das wird in den Wahrheitsmedien fast so intensiv totgeschwiegen, wie Türken, die Deutsche ermorden. Was ständig passiert, ist eben keine Nachricht.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

16. Nebelung 2017 - 1 US-Dollar = 1,659 Deutsche Mark - Gold: 2.119,17 DM - Rohöl: 91,97 DM

1 Dollar 1913 = 61,83 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,47 Euro

Ich habe einmal einen Readers Digest aus dem Jahre 1954 gefunden. Da standen in den Anzeigen noch die Preise. Der VW-Käfer war mit 4.320,- D-Mark erstaunlich billig, doch was mir noch weitaus mehr aufgefallen ist, war Asbach Uralt. Der kostete damals 19,98 DM. 1983, als ich das gelesen habe, kostete er noch genausoviel. Und heute in Sonderangeboten knapp unter zehn Euro. Der Alkoholgehalt wurde von 40 Vol-% auf 36 reduziert, der Preis ist jedoch gleich geblieben. Warum ich das schreibe? In Schottland wurde ein Mindestpreis für Alkohol eingeführt, 50 Pence pro Alkoholeinheit. Letztere sind zehn Milliliter reiner Alkohol. In der Flasche Asbach Uralt stecken bei 36 Vol-% 252 Milliliter reiner Alkohol, sie kostet folglich mindestens 12,60 Pfund oder eben 14,00 Euro. Wenn hier schottische Verhältnisse eintreten, wird also sogar der Asbach Uralt teurer. Schottische Whiskys sind davon in der Regel nicht betroffen. Die Flasche Dimple kostete um 1980 im Angebot 19,98 DM. In einem Prospekt für diese Woche kostet sie genauso viel - 19,98, allerdings Euro.

Mit dem 93jährigen Robert Mugabe, der seit 1980 das einstige Südrhodesien geradezu merkelhaft in den Abgrund wirtschaftet und sich selbst sowie seine Familie hemmungslos bereichert, scheint es zu Ende zu gehen. Die Armee ("Das ist kein Putsch!") hat ihn zu seiner eigenen Sicherheit in seiner palastartigen Luxusvilla im Stil des Hofes von Versailles festgesetzt und hat vor, die Verhältnisse im Land neu zu ordnen. Ewige Präsidenten sind eben schlecht für ein Land, genau wie ewige Kanzler oder Kanzlerinnen.

Als Merkel angefangen hat, den Kanzlerairbus für ihr Weltreisehobby zu nutzen, hatten wir in der BRD mit Schmidt, Kohl und Schröder noch drei Altkanzler gehabt. Von denen ist nur noch Schröder übrig geblieben, der nun ganz alleine gegen Merkel sticheln muß. Über die noch nicht zustande gekommene Jamaika-Chaolition hat er bereits prophezeit, daß die CSU diese sprengen wird. Nächstes Jahr bekommt die CSU bei der Bayern-Wahl einen ordentlichen Tiefschlag, dann fängt sie in Berlin das Zetern an, und "dann werden wir 2019 sehr interessante Neuwahlen haben." Da trifft es sich ja gut, daß Harald Juncker, der vom schottischen Mindestpreis für Alkohol betroffen wäre, 2019 aus dem Amt scheidet. Als Chefin des Politbüros der EUdSSR könnte Merkel ihr Weltreisehobby auf Kosten der Steuerzahler weiterhin ausleben.

140/90 - was mag das sein? Es ist der Richtwert für normalen Blutdruck. Oder besser, es ist der derzeit gültige Richtwert für normalen Blutdruck in Deutschland. In den USA wurde dieser Richtwert auf 130/90 gesenkt. Das heißt, eine ganze Anzahl Menschen, die bisher normalen Blutdruck gehabt haben, haben nunmehr zu hohen Blutdruck. Zu hoher Blutdruck muß behandelt werden, da gibt es wunderbare Mittel in der Apotheke. Die Pharmakonzerne tun schließlich alles für unsere Gesundheit, um mehr Geld zu verdienen. Eine kleine Nachbesserung an den Richtwerten genügt. Aber das ist bestimmt eine Verschwörungstheorie. Zudem eine inoffizielle, denn bei den Wahrheitsmedien sind natürlich die Russen daran schuld.

Weil "Russia Today" in den USA gezwungen wurde, sich als "ausländische Agenten" zu registrieren, hat nun Rußland ein Gesetz erlassen, das ausländische Medien dazu zwingt, sich als "Agenten" zu registrieren. Wenn Rußland so etwas beschließt, ist das für die deutschen Wahrheitsmedien natürlich böse. Weshalb dieses Mediengesetz in den deutschen Nachrichten als "umstritten" bezeichnet wird. Wir wissen ja, die Menschenrechte sind ein großes Problem, in den USA und erst recht in Merkeldeutschland.

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

15. Nebelung 2017 - 1 US-Dollar = 1,663 Deutsche Mark - Gold: 2.125,78 DM - Rohöl: 92,52 DM

1 Dollar 1913 = 61,86 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 12,51 Euro

Ohne Italien zur WM nach Rußland? Da hat die Squadra Azurra aber gepatzt! Und das gegen Schweden, das nicht unbedingt zu den Fußball-Großmächten zählt. So ist der Fußball eben; den Toren, die man in der ersten Halbzeit nicht schießt, hechelt man in der zweiten Halbzeit oft vergeblich hinterher. Italien ist eine Art Angstgegner für die deutsche Mannschaft, aber die können auch gegen Frankreich aus dem Turnier fliegen. Ganz davon abgesehen, haben auch Brasilien und Argentinien aus der letzten WM eine Rechnung mit der DFB-Auswahl offen. Allzu siegessicher sollten "wir" also nicht sein.

Ich bin zwar schon ein wenig aus dem Alter für Barbie-Puppen heraus, habe auch nie eine besessen, doch ich weiß, daß diese das amerikanische Schönheitsideal dargestellt haben. Hochgewachsen, ein wenig schlanker als die Natur es vorgesehen hat, und natürlich blondes Haar. Es hat früher schon verschiedene Ausgaben dieser Puppe gegeben, am teuersten war das Paket Scheidungs-Barbie, das kam mit Kens Haus, Kens Jacht und Kens Auto. Dann begann die Zeit der Geschmacksverirrungen. Die Angela-Merkel-Barbie hätte man höchstens als Nadelkissen eines Voodoo-Meisters benutzen können. Jetzt ist Barbie zur netten Muslima von nebenan geworden: Mit Kopftuch und hochgeschlossenem Kleid, also genau das Gegenteil der einst freizügigen Bikini-Barbie. Jetzt warte ich nur noch auf die IS-Barbie. Die trägt den Ganzkörper-Sack, und darunter einen Sprengstoffgürtel. Als Accessoires bekommt man eine Kalaschnikow und eine Panzerfaust, und als Extra einen weißen Toyota-Pickup mit aufmontierter 40mm Maschinenkanone. Und weil wir gerade dabei sind: das teuerste Paket der Moslem-Barbie besteht aus vier Puppen in der Burka, alle vier sind schwanger, und vierzehn maßstabsgerechten Kinderpuppen. Der Herr und Ehemann dieser Vierergruppe, Mohammed al Akbar abu Dschihad, ist noch teurer: dem liegen als erfolgreicher Selbstmordattentäter 72 Jungfrau-Puppen und ein Paradies-Diorama bei.

Freitag in den frühen Morgenstunden soll sie stehen, die Jamaika-Chaolition. Das heißt, nein. So schnell schießen die Demokraten auch wieder nicht. Da das Sondierungsgespräche sind, hat man sich da geeinigt, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. Derzeit werden nur die Reviere abgesteckt, um die Dienstwagen geht es erst in der nächsten Runde. Es besteht die Möglichkeit, am Freitag aufzuwachen und zu erfahren, daß die Weichen für Neuwahlen gestellt sind. Im anderen Fall erfahren wir, daß die Parteigremien nun darüber abstimmen, ob sie in die Koalition wollen. Und erst nach diesen Beschlüssen wird es ernst. Neuwahlen fände ich lustiger. Neuwahlen ohne Merkel, ohne Seehofer und ohne Schulz. Ach ja, und ohne Petry.

Hartz-IV-Empfänger bekommen nur "angemessenen" Wohnraum vom Staat bezahlt. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Konkret ging es um eine 77-Quadratmeter-Wohnung, die eine alleinstehende Arbeitslose bewohnt hat. Allerdings ist der Wohnungsmarkt in Merkeldeutschland ziemlich verzerrt. Wer als langjähriger Mieter 77 Quadratmeter bewohnt, bezahlt oft weniger als ein Neumieter in einer "angemessenen" 30-Quadratmeter-Wohnung. Ob das die Bundesagentur zur Verschleierung der Arbeitslosigkeit berücksichtigt?

16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

Pranger 621 ist da: Die Glocke von Asgard, Teil 2

Die gute Nachricht ist: Die vierteilige Fortsetzungsgeschichte wird im wöchentlichen Abstand erscheinen. Die etwas weniger gute Nachricht ist: Danach beginnt die Weihnachtspause. Anders ausgedrückt: Es gibt dieses Jahr noch vier Pranger, einschließlich des heutigen.

Im Jenseits ist alles anders. Anders als erwartet. Wo ist Wotan, was ist mit seinen Versprechungen? Wo ist die Glocke von Asgard versteckt? Walhall ist nur den Kriegern bestimmt, den Helden, die mit der Waffe in der Hand in einer Schlacht sterben. Dichter und Denker, wie der friedvolle Krieger, kommen nicht nach Walhall, sondern nach Folkwang, in die Burg der Frigga. Doch auch die Skalden sind Krieger, und Krieger müssen in die Schlacht ziehen.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.


Mein beliebtestes Buch
für 20,- Euro inklusve Versand

Gerne signiert und mit Widmung

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste

Hauptseite / Der aktuelle Pranger