Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 14
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Gold+Silber Kauf

Dieses Banner ist ein Service für meine Leser:
Ein Preisvergleich für Edelmetalle - und ein Hinweis auf Händler, die noch Ware anbieten
Da das Banner bei einigen Rechnern nicht angezeigt wird, hier der direkte Link.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
1822direct * * Kto-Nr. 1242797520 * * BLZ 50050201

IBAN * DE91500502011242797520 * * Swift / BIC * HELADEF1822

,
oder mittels PayPal:

.

2. September 2014 - 1 US-Dollar = 1,490 Deutsche Mark - Gold: 1.917,32 DM - Rohöl: 142,48 DM

1 Dollar 1913 = 62,27 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,28 Euro

Oh, das war wirklich geschickt gemacht: In Sachsen ist die NPD bei 4,95% verhungert, nachdem sie in den Hochrechnungen zuvor konstant auf 5,0 gelegen war. Dank geschickter Auszählung haben die Volldemokraten nun ein Ärgernis weniger und eine Chance mehr, denn mit der NPD im Landtag wäre eine Koalition der CDU mit den Grüninnen nicht sinnvoll gewesen. Jetzt können die Volldemokraten die AfD als "rechtspopulistisch" boykottieren, obwohl diese Partei letztlich eine etwas konservativere CDU ist, so political correct, als wäre sie frisch einer amerikanischen Umerziehungs-Anstalt entsprungen.

Merkeldeutschland liefert den Kurden Waffen, und wie immer, wenn sie zu faul ist zu denken, bezeichnet unsere vielfach preisgekrönte Leitkuh das als alternativlos. Dabei gäbe es sehr wohl eine Alternative, die zudem deutlich wirksamer ist: Die BRD schickt denen bewaffnete Kurden. Wir haben genug Kurden im Land, darunter in großer Zahl junge Männer. Denen läßt man sechs Wochen Grundausbildung angedeihen, in einer Intensität, daß dem alten Feldwebel Schleifer Tränen der Rührung in die Augen steigen. Dann gibt es noch sechs Wochen Wüstenkrieg und Häuserkampf, damit die Herrschaften richtig fit sind. Solche Leute nehmen die Kurden mit Handkuß zurück, und wenn die Kurden sie nicht wollen, dürfen sie auf der Seite des Kalifats mitspielen.

Flüchtlingslager platzen aus allen Nähten. Im bayerischen Zirndorf gibt es für 1.800 Insassen nur 650 Betten, weshalb Schulturnhallen requiriert und Zeltlager gebaut werden. Dabei gäbe es eine effizientere Lösung: Die Damen und Herren Flüchtlinge werden im Schnellverfahren geprüft, und wenn keine Asylgründe vorliegen, werden sie beschleunigt in die Heimat zurückgeführt. Wer nicht mehr weiß, wo er herkommt, will damit nur verschleiern, daß er aus einem Ebola-Gebiet stammt. Dann wird er eben dort abgesetzt, falls sein Gedächtnis nicht per wundersamer Spontanheilung wiederkehrt.

Das war's erst mal für Christine Haderthauer. Die Chefin der seehoferschen Staatskanzlei ist zurückgetreten. Es gab einmal Zeiten, da hätte der SPIEGEL sie ganz allein zur Strecke gebracht, aber der ist längst zu einem primitiven Schmierenblatt der Hetzpropaganda verkommen, bei dem nur Reste abblätternder Patina von langvergangenem Glanz zeugen. Die CSU-Ministerin ist über eine Handvoll Euro gestolpert, leichtverdientes Geld, abgegriffen bei der Ausbeutung einiger Insassen der Psychiatrie. Das ist unter Demokraten eine eher läßliche Sünde, es sei denn, ein paar Parteifreunde sind ein wenig verärgert. Beispielsweise darüber, daß Erwin Hubers Generalsekretärin sich so elegant in die Seehofer-Zeit hinüberretten konnte.

Das Handwerk klagt über fehlende Auszubildende. Offiziell liegt das daran, daß zu viele junge Leute lieber einen Pätscheler in Schwafologie erwerben wollen, anstatt wirklich zu arbeiten. Was in den Nachrichten nicht erwähnt wird: Wir haben massenhaft junge Leute im Land, "mit Migrationshintergrund", die nicht einmal einen Schulabschluß schaffen und folglich für eine Handwerkslehre nicht geeignet sind. Was beschönigend für "zu blöd" steht. Diese Herrschaften islamischen Glaubens schlagen lieber eine von zwei Karrieren ein, die geradezu für sie geschaffen sind: Hartz IV oder Dschihadist. Wobei nur Dschihadist eine echte lebenslange Festanstellung verspricht.

In eigener Sache: Bei dem Versand der Bücher "Das neue Reich 3 / Kampf um die Erde" bin ich inzwischen bei Bestellungen vom 20. August angelangt. Nächste Woche dürfte diese Kampagne abgeschlossen sein. Dann komme ich endlich dazu, die Buchhaltung zu aktualisieren. Mittlerweile sind die Bücher "Betrüger Republik Deutschland" und "Die spirituelle Welt" vergriffen. Sie werden allerdings neu aufgelegt, ich gebe bekannt, wenn sie wieder verfügbar sind. Von "Was wirklich im Grundgesetz steht" und "Politik am Pranger" habe ich noch Restbestände. "Politik am Pranger" wird nicht mehr neu aufgelegt, ebenso "Sparen, wo's keinem weh tut". Von diesem habe ich allerdings noch genügend Exemplare vorrätig.

1. September 2014

Vor 75 Jahren ist der Zweite Weltkrieg offiziell ausgebrochen. Ein bezahlter Historiker hat in meinem lokalen Käseblättchen von sich gegeben, daß wenigstens diesmal die Schuld eindeutig bei Deutschland liege. Ich glaube, den Namen dieses Mannes sollte man besser der Vergessenheit überantworten. Der Zweite Weltkrieg war zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Jahre im Gange. Japan hat gegen China gekämpft, und amerikanische "Freiwillige" haben die Chinesen unterstützt, mit mehr als nur der wohlwollenden Billigung der US-Regierung. Noch genauer - und das weiß ein Historiker, so er nicht "seriös" ist und die Tatsachen verschweigt - hat der Zweite Weltkrieg am 28. Juni 1919 begonnen, mit der erzwungenen deutschen Unterschrift unter den Versailler Vertrag. Die Schuld am Versailler Vertrag trägt die SPD, die am 9. November 1918 die Republik und die Revolution ausgerufen und damit jegliche deutsche Verhandlungsposition unterminiert hat. Die SPD hat zudem im Januar 1918, im April 1917 und im Juni 1916 Streiks organisiert, welche die Schlagkraft der deutschen Soldaten im Feld geschwächt haben. Wenn man noch weiter zurückgeht, trifft man auf den 30. August 1914, den letzten Tag der Schlacht von Tannenberg. Damals ist der Plan der Entente gescheitert, die deutschen Kräfte im Westen zu binden, während die "russische Dampfwalze" nach Berlin rollt. Das Deutsche Reich hat Stand gehalten, folglich wurde ein neuer Waffengang nötig, um alles Deutsche auszurotten. Gelungen ist das nicht, selbst nach 70 Jahren Umerziehung sind die Kräfte des Guten nur unterdrückt, nicht erloschen. Insofern war der Zweite Weltkrieg kein Erfolg.

Abgesehen von den großen historischen Zusammenhängen hätte der Krieg nicht am 1. September 1939 ausbrechen müssen. Die Stadt Danzig war zu 96% von Deutschen bewohnt, nach dem Selbstbestimmungsrecht der Völker hätte diese Stadt an das Deutsche Reich gehen müssen. Polen hatte das Angebot, im "Polnischen Korridor" eine Volksabstimmung durchzuführen, dank der britischen und französischen Garantien schroff abgelehnt. Das Reich hätte entweder eine exterritoriale Autobahn und Eisenbahnstrecke nach Ostpreußen gewollt, oder, im Fall der Rückgabe des Korridors an Deutschland, den Polen einen Ostseehafen mit einer gleichfalls exterritorialen Anbindung an Polen gewährt. Stattdessen hat Polen bereits im Frühjahr '39 teilmobilisiert und die polnische Führung schon Bilder malen lassen, wo sie siegreich durchs Brandenburger Tor reitet. Nun, wir wissen, was Polen von seiner Treue zum Westen gehabt hatte: 50 Jahre Besetzung, sechs von deutscher Seite und 44 von russischer. Briten und Franzosen haben nicht einen Blutstropfen für Polen geopfert. Das ist insofern relevant, als daß die Polen heute glauben, die Amerikaner würden sie beschützen. Bei einem Krieg gegen Rußland sterben die Polen in erster Reihe, so wie sie im Zweiten Weltkrieg gestorben sind.

Noch eine letzte Anmerkung: Die Wehrmacht war bei weitem nicht so gut auf den Krieg vorbereitet, wie uns "seriöse" Historiker einreden wollen. Dank der Blitzkrieg-Strategie war Polen am 18. September geschlagen. Danach ging den Deutschen die Munition aus, nur der Vorstoß der Sowjet-Truppen hat den Erfolg abgesichert. Franzosen und Briten hätten zu diesem Zeitpunkt leichtes Spiel gehabt, hätten problemlos das Ruhrgebiet nehmen und die deutsche Rüstungsindustrie ausschalten können. Sie haben es jedoch vorgezogen, sich in den Bollwerken der Maginot-Linie auf das Weihnachtsfest vorzubereiten.

Putin tut endlich das, was der Westen die ganze Zeit wollte: Er unterbreitet Vorschläge für das Ende des Krieges in der Ukraine. Kiew soll die Eigenstaatlichkeit Neurußlands anerkennen und seine Invasionstruppen zurückziehen. Mit anderen Worten, die Jazenjuden sollen das anerkennen, was die NATO den Serben aufgezwungen hatte: die mußten das mehrheitlich von Albanern bewohnte Kosovo aufgeben, und damit ihr Nationalheiligtum, das Amselfeld. Kiew soll nun den Osten der Ukraine aufgeben, der mehrheitlich russisch besiedelt ist. Anders als die Amerikaner gegen Serbien beschränkt sich Putin auf Worte, stützt sich sogar auf Volksabstimmungen. Die Amerikaner haben damals bombardiert, aber das tun sie immer. Die Barbaren aus dem Westen haben in den letzten 250 Jahren einfach nicht dazugelernt.

CDU 39,3%, Linke 18,9%, SPD 12,3%, FDP 3,7%, Grüninnen 5,8%, AfD 10,1%, NPD 5,0% und Sonstige 4,9% - das ist der Stand der Hochrechnung zur Wahl in Sachsen von 19:56 Uhr. Also, gute Nacht, FDP, lebe wohl. Um eine Regierung zu stellen, sind demnach 45,7% nötig, falls die NPD die Hürde nimmt, und 43,2%, falls Mielke sie rauskegelt. CDU + Grüninnen = 45,1%, das steht also auf der Kippe und hängt an der NPD. CDU + SPD = 51,6% und CDU + AfD = 49,4% gehen in jedem Fall. Linke + SPD + Grüninnen = 37,0% sind nicht regierungsfähig. Somit gibt es in Sachsen zweieinhalb mögliche Koalitionen, die phantasieloseste wären CDU plus SPD, die sich - dank des Abschneidens der Linken - noch nicht einmal "große" Koalition nennen dürfte.

31. August 2014

So, Herman van Dummboy wird uns nicht mehr weiter belästigen, zumindest nicht als EU-Ratsvorsitzender. Was er in den vergangenen fünf Jahren so getan hat, ist mehrheitlich untergegangen. Er war blaß, eben eine graumäusige graue Maus. Immerhin, jetzt wird ihn niemand mehr mit Walter K. Eichelburg verwechseln. Sein Nachfolger ist Donald Duck, äh, Tusk, aus Polen. Die Amtszeit der Lady Aschentonne ist auch zu Ende. Ihre Nachfolgerin stammt aus Italien und hat dort als Außenministerin gejobbt. Eines muß man ihr aber zu Gute halten: Federica Mogherini sieht eindeutig besser aus als ihre Vorgängerin.

Immer mehr "Deutsche" werden offenbar als Selbstmordattentäter für den islamischen Staat eingesetzt, meldet n-tv. Die Anführungszeichen sind allerdings von mir, da der Besitz eines BRD-Passes für mich kein Kriterium darstellt, jemand als Deutschen zu bezeichnen. Was hier als Deutsche bezeichnet wird, sind nicht integrationswillige Muselmanen, ohne Schul- und Berufsabschluß, deren Bildung sich auf ein paar Koranverse beschränkt, die ihnen ein Haßprediger mühsam beigebracht hat. Deutsch sprechen sie natürlich, vor allen die hochphilosophischen Sätze "Wasguggsdu?" und "Isch disch Messser!" Die Gott-ist-groß-Terroristen können mit diesen Leuten so wenig anfangen wie Merkeldeutschland, nur gäbe es hier Hartz IV und "Reschpeckt!" Dort drüben im Irak und in Syrien werden diese Menschen eben verbraucht, im Dienst der guten Sache. Wenn gerade keine Selbstmordmission ansteht, dürfen diese "Kämpfer" in die vorderste Linie, damit die Gegner erst mal Munition verballern, bevor die richtigen Kampftruppen eingesetzt werden.

Wer folgt Wowereit nach? Als Partybürgermeister ist das kein Problem, da hat die SPD mindestens einen Libanesen, der die viertgrößte Stadt der Türkei verwalten möchte. Aber der Pannensimulations-Flughafen benötigt auch einen Aufsichtsratschef. So ein Typ aus Brandenburg hat das mal probiert, doch seither schreibt er sich Platz-Eck und wird das wohl nicht mehr wollen. Wer möchte ein völlig versautes Projekt übernehmen, bei dem er auch noch einen Hartmut Mehdorn am Hals hat? Ein Projekt, bei dem jeder zur Lachnummer wird, der dort einsteigt? Nun, da gibt es einen dritten Beteiligten, neben Berlin und Brandenburg: das Bundesverkehrsministerium. Mit anderen Worten: Alexander Dobrindt. Der Mann ist 44, hat noch kein graues Haar und wird mit Seehofers Pkw-Maut sowieso zur Lachnummer. Den könnte man da einsetzen, als Kanonenfutter. Von der ISIS lernen... Und wenn der sich seinen Herzinfarkt geholt hat, macht "Mutti" die Angelegenheit zur Chefsache, womit das Problem beerdigt wäre.

In Sachsen wird heute gewählt. Mal sehen, ob die FDP da endgültig beerdigt wird. Jedenfalls sieht es jetzt so aus, als würde die CDU in der AfD einen neuen Koalitionspartner finden. Oder sich eben mit den Grüninnen einlassen? SPD wäre langweilig, Linke geht erst mal nicht. Interessant wird, ob die NPD es wieder schafft. Gönnen tue ich es ihr zweifellos, aber am Ende ist leider nicht wichtig, was der Bürger wählt, sondern was Mielke zählt. Das beste Wahlergebnis ist immer eines, bei dem wir den Fernseher hochkant stellen müssen, damit die langen Gesichter noch auf den Bildschirm passen.

30. August 2014 - 1 US-Dollar = 1,488 Deutsche Mark - Gold: 1.914,90 DM - Rohöl: 142,36 DM

1 Dollar 1913 = 62,25 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,27 Euro

Ich hatte bisher auch nicht gewußt, daß der Begriff "Neu-Rußland" für die Ostukraine aus der Zarenzeit stammt. Die Russen haben das Gebiet damals von den Türken befreit und sich die Krim gesichert. Jetzt muß die Volksarmee Neurußlands die ukrainischen Invasoren abwehren. Rußlands Präsident Putin gestattet es russischen Freiwilligen, ihren Landsleuten gegen die Aggression des Jazenjuden und des Kleptokraten Poroschenko zu helfen. Er hat die Volksarmee außerdem gebeten, gegenüber den Ukrainern, die ein verantwortungsloses Regime zum Militärdienst gepreßt hat, Milde zu zeigen. So sie die Waffen niederlegen, dürfen sie unbehelligt aus den Gebieten abziehen, in denen sie zur Zeit hilflos eingekesselt sind und bei weiterem sinnlosen Widerstand Gefahr laufen, zu Tode zu kommen.

Das Einzige, was der Westen zu bieten hat, sind neue Sanktionen gegen Rußland. Der Westen hat eine beispiellose Hetzkampagne vom Zaun gebrochen. Der Westen hat geschwiegen, hat es mit wohlwollender Billigung hingenommen, daß die Rebellen in Kiew einen Krieg gegen das eigene Volk begonnen haben, daß sie Zivilisten, Alte, Frauen und Kinder, bombardieren, ihre Häuser zerstören, sie vertreiben und sie dem Hunger überantworten. Ob es sich um den obersten Kriegsherrn in Washington handelt oder um sein beißwütiges Schoßhündchen Merkel, keiner hat je ein gutes Wort für die Zivilisten eingelegt. Putin hingegen hat die Größe, sogar für Soldaten um Gnade zu bitten. Wer also achtet die Menschenrechte? Wer tritt für Frieden und Versöhnung ein?

Der Krieg in der Ukraine wurde ganz allein vom Westen begonnen. Der Westen hat die demokratisch gewählte Regierung gestürzt, der Westen hat mit Milliardenbeträgen die Rebellen unterstützt, die Mordschützen des Maidan ebenso wie die Mordbrenner in Odessa. Angela Merkels Konrad-Adenauer-Stiftung hat dazu ihren Beitrag geleistet, an dieser Partei-Institution klebt nun das Blut unschuldiger Opfer.

Die Amerikaner präsentieren jetzt Satelliten-Aufnahmen russischer Marschkolonnen in der Ukraine. Dabei gibt es ein Problem, das ich gerne auf Amerikaans formuliere: If you fool me once, shame on you. If you fool me twice, shame on me. Das ist das Gegenstück zu deutschen Sprichwort: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Die Amerikaner lügen am laufenden Band. Da gab es einmal wunderbare Satellitenaufnahmen irakischer Massenvernichtungswaffen, gruselige Erzählungen über Frühchen, die aus Brutkästen gerissen worden sind, angegriffene Schiffe im Golf von Tonkin... Und die größte aller bisher aufgedeckten Lügen waren drei Hochhäuser in New York, die angeblich mit zwei Flugzeugen versenkt worden sind.

Ich halte Putin nicht für einen Engel, auch nicht für einen Messias. Ich halte ihn aber für einen Russen, der für Rußland russische Politik betreibt. Er tut dies so ehrlich und rücksichtsvoll, wie das der Regierende einer Großmacht überhaupt nur sein kann. Ohne Putin hätte es bereits geknallt, ohne Putin hätten wir womöglich schon Krieg in Europa. Merkeldeutsche Politiker erscheinen gegen Putin bestenfalls als Gartenzwerge, schlimmstenfalls jedoch als Volks- und Landesverräter.

29. August 2014 - 1 US-Dollar = 1,483 Deutsche Mark - Gold: 1.913,46 DM - Rohöl: 140,19 DM

1 Dollar 1913 = 62,40 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,26 Euro

Vor einer Woche hat es noch so ausgesehen, als würden die Terrortruppen des Jazenjuden die Freiheitskämpfer in der Ostukraine bald besiegt, ausgerottet und das Gebiet ethnisch gesäubert haben. So hat es zumindest die westliche Propaganda-Hetzpresse dargestellt. Aber Schmierblättern aus Hamburg sollte man besser nicht glauben. Die Putschistentruppen wurden für eine nette Parade nach Kiew geholt, in der Zwischenzeit haben die Helden der Freiheit die Front bereinigt. Der Angriff ist zusammengebrochen, die Kiewer wurden eingekesselt. Die Führung der armen Soldaten, die da für die Größe Amerikas verheizt werden, ist einfach miserabel. Haben die etwa keine jüdischen Offiziere?

Die Ukrainer sehen jetzt überall Russen. Russische Fallschirmjäger, russische Panzer, russische Kolonnen... Vielleicht gibt es ja tatsächlich ein paar russische Freiwillige? Das mit den "Freiwilligen" haben die Amerikaner lang genug vorgemacht. Spätestens ab 1915 gab es "amerikanische Freiwillige" im Ersten Weltkrieg, und ab 1937 haben "amerikanische Freiwillige" gegen die Japaner gekämpft. Die haben richtige schöne Kampfflugzeuge gehabt, damals, als sie die Japaner vom Himmel geholt haben. Flugzeuge, die Sie auch jederzeit kaufen können, allerdings im Maßstab 1:100, nicht flug- und schon gar nicht schußfähig. Die richtig guten Sachen bekommen Sie eben nur als Staatsfreiwilliger.

Die Gott-ist-groß-Terroristen haben 160 syrische Soldaten hingerichtet. Ja, darin sind sie sehr gut. Auf die Art und Weise vermeiden sie den ganzen Ballast mit den Gefangenen, denn wer ohnehin massakriert wird, kann statt dessen auch bis in den Tod kämpfen. Hätten die deutschen Soldaten gewußt, was die Amerikaner mit ihnen in den Rheinwiesenlagern anstellen, hätten sie ganz bestimmt auch noch ein wenig länger gekämpft.

Die Europäische Raumfahrt-Agentur hat große Pläne für die Zukunft: Sie will die bemannte Raumfahrt aufnehmen, plant für etwa 2025 einen Flug zum Mond und zehn Jahre später sogar eine Expedition zum Mars. Wer das bezahlen soll? Schauen Sie mal in den Spiegel... Also nicht in das Propaganda-Hetzblatt aus Hamburg, dafür ist jeder Cent verschwendet. Die Technik ist nicht das Problem, wenn genug Geld vorhanden ist. Mit anderen Worten, machen Sie sich keine Sorgen. Die Staaten Europas sind allesamt pleite, der Euro hält vielleicht noch ein Jahr, die Amerikaner planen den nächsten Weltkrieg - das alles ist viel wahrscheinlicher als ein Mondflug der Europäer. Obwohl... Die Vorstellung, daß aus unserer vielfach preisgekrönten Leitkuh noch ein veritables Mondkalb wird, hat doch einen gewissen Reiz.

28. August 2014 - 1 US-Dollar = 1,482 Deutsche Mark - Gold: 1.901,34 DM - Rohöl: 139,09 DM

1 Dollar 1913 = 62,07 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,19 Euro

Gibt es einen "dauerhaften" Waffenstillstand in Gaza? Wobei "dauerhaft" in diesem Fall ein paar Monate bedeutet? Die Chancen stehen jedenfalls gut. Die Juden brauchen Geld, gerne aus Deutschland, um neue Bomben zu kaufen, da sie ihre Vorräte massiv angreifen mußten. Die einheimischen Semiten brauchen ebenfalls Geld, gerne aus Deutschland, um all das wiederaufzubauen, worauf die Juden ihre Bomben geworfen haben. Wenn die Semiten genug attraktive Ziele für jüdische Bomben aufgebaut haben, kann die nächste Runde anfangen. Und da die Semiten ein gebärfreudiges Volk sind, haben sie bis dahin auch 2.500 Kinder nachproduziert, um den Bevölkerungsschwund auszugleichen.

Man kann bei Veränderungen seiner Nachbarschaft einfach nicht vorsichtig genug sein. Nachdem Israel sich über die Jahre, ja Jahrzehnte an die friedlichen Syrer der Assad-Dynastie gewöhnt hatte, nisten sich jetzt in den Golan-Höhen Allahu-akbar-Truppen ein. Noch sind das harmlosere Leute der al-Nusra-Front oder der "Freien syrischen Armee", aber das muß ja nicht so bleiben. Wenn erst mal das Kalifat anrückt, dann hat der Mossad seinem Land einen echten Bärendienst erwiesen. Aber noch ist es nicht zu spät, und Moslems bombardieren können die Juden gut, das haben sie bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit bewiesen. Notfalls überweist Angela Merkel gerne ein paar Milliarden für neue Bomben, damit das Existenzrecht Israels gesichert ist.

Zum 30. September soll der Verkauf von Windows 7 eingestellt werden. Dann gibt es auch keine Geräte mit vorinstalliertem Windows 7 mehr. Bis Windows 9 stabil läuft, bleibt den Microsoft-Kunden also nur das Kachelwunder Windows 8. Wer hingegen keine Lust auf Bevormundung hat: Linux gibt es nach wie vor. Kostenlos!

Die eindeutig größten Hitler-Fans in Merkeldeutschland sind die Fernsehsender n-tv und N24. Wenn man das Fernsehprogramm aufschlägt, findet auf einem dieser beiden fast immer ein kleiner Reichsparteitag statt, mit "Stalingrad" in der ersten Stunde, "Hauptstadt Germania" in der zweiten und "Wahnsinn" in der dritten. Hitlers Geliebte, seine Gesundheitsakten, seine Leibspeisen - alles schon Thema diverser "Dokumentationen" gewesen. Und wenn Hitler gerade anderweitig beschäftigt war, kamen eben Herrmann Göring, Heinrich Himmler oder Dr. Josef Goebbels an die Reihe. Wo das ZDF jeden Rosamunde-Pilcher-Roman gefühlt dreimal verfilmt hat, haben diese Sender jede Sekunde des Dritten Reiches ausgiebig analysiert, verfilmt, nachgestellt, dokumentiert und drei- bis fünfmal gesendet. Ich warte jetzt nur noch auf ein Interview mit Hitlers Schäferhund.

27. August 2014 - 1 US-Dollar = 1,483 Deutsche Mark - Gold: 1.903,51 DM - Rohöl: 139,20 DM

1 Dollar 1913 = 62,10 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 11,20 Euro

Ach, wir haben wirklich ein großartiges Merkelwetter in diesem... Ja, es nennt sich Sommer. Ein August mit niedrigeren Temperaturen als am vorangegangenen Weihnachten ist wirklich ein Erlebnis, da mußte die Bundeskanzlerin schon enorm viel Gift versprühen, um uns das anzutun. Andererseits, sie hat mittlerweile Übung. 2006 mag der verregnete Sommer ja noch Zufall gewesen sein, doch seitdem leiden wir, leidet ganz Mitteleuropa immer wieder unter Merkelwetter. In früheren Zeiten, wo man ein feineres Gespür für diese Zusammenhänge gehabt hatte, hat man bei dieser Gelegenheit einfach die Hexe verbrannt. Aber das ist schon lange her. Heute gelten andere Regeln, und nach diesen Regeln ist das definitiv der wärmste August seit Beginn der Verfälschung der Wetteraufzeichnungen. Wenn die Wirklichkeit mit der Statistik nicht übereinstimmt, die eine Klimaerwärmung und entsprechende Steuern fordert, muß die Wirklichkeit eben der Statistik angepaßt werden. Den Bodenfrost, den es letzte Nacht in Norddeutschland gegeben hat, rechnen wir als "Irrläufer" und "Einzelwert" ganz einfach heraus. Das funktioniert bei Gewalt von Muselmanen an Deutschen doch auch ganz prima.

Berlins Party-Bürgermeister Wowereit will endlich aufhören. Mit ihm verbinden sich die Worte "schwul", "Pannen-Flughafen" und "Schuldenmacher". Er hat es geschafft, die Stadt der Preußenkönige in ein Slum zu verwandeln, in die viertgrößte Stadt der Türkei, die sich zufällig auf deutschen Boden verirrt hat, und an der Erdogans Wirtschaftsaufschwung völlig vorübergegangen ist. Berlin ist keine Reise mehr wert, und jene, die dort noch einen Koffer haben, weigern sich, diesen abzuholen. Daß die größte Stadt Merkeldeutschlands hauptsächlich von Sozialhilfe und den milden Gaben lebt, die Bayern in den Länderfinanzausgleich einzahlt, darf sich Wowereit ebenfalls ins Stammbuch schreiben. Bei der Pressekonferenz hat er seinen Rücktritt zum 11. September angekündigt, dies aber gleich auf den 11. Dezember korrigiert. Er wollte wohl verhindern, daß mit dem 11. September künftig auch positive Dinge verbunden werden.

Es gibt tatsächlich Leute, die handeln und helfen, während die Volldemokraten in Merkeldeutschland noch reden. Die Islamische Republik Iran hat den Kurden Waffen und Munition für deren schweren Kampf gegen die Terrorbrigaden der CIA geliefert, die einen bluttriefenden Islamischen Staat ausgerufen haben. Aber sogar in Deutschland scheint sich etwas abzuzeichnen: Wir senden unsere G36-Schießprügel nach Bulgarien, dafür liefern die Bulgaren ihre zuverlässigen Kalaschnikows an die Kurden. Das ist ja auch vernünftig, schließlich herrscht in Europa trotz der Bemühungen des obersten Kriegsherrn in Washington noch immer Frieden, da kann auch Bulgarien getrost ein wenig abrüsten. Die Kurden hingegen stehen im Kampf, die brauchen Waffen, die schießen und treffen.

Was macht eigentlich Andrea Nahles? Man hört gar nichts mehr von ihr... Das sind schlechte Voraussetzungen, um Kanzlerkandidatin der SPD zu werden. Aber vielleicht besorgt sie sich eine Spindelegger-Biographie. Der ist gerade von seinem Posten als Österreichs Finanzminister und Vizekanzler zurückgetreten. Ein solches Buch könnte Gabriel doch inspirieren, den Weg freizumachen. Sigmar Gabriel war mal Ministerpräsident in Niedersachsen, eingesetzt, als Gerhard Schröder Bundeskanzler geworden ist. Die nächste Wahl hat Gabriel gegen Christian Wulff verloren. Später war Gabriel Umweltminister. Da hatte er die großartige Idee, Eisberge und Eisbären zu besuchen, doch davon hat Merkel erfahren, folglich ist SIE Eisberge und Eisbären besuchen gefahren und Gabriel durfte als Statist im Hintergrund herumstehen. Also, Andrea, faß! Stühle muß man rechtzeitig ansägen, sonst bleibt der Stuhlinhaber darauf kleben.

Pranger 496 ist da: Alle Hähne auf!

Warum üben wir Deutsche uns in Sparsamkeit, wenn ganz Europa praßt? Deutsches Geld wird in der ganzen Welt verteilt, nur nicht dort, wo es erarbeitet worden ist. Unsere Straßen verfallen, unser Brücken sind einsturzgefährdet, unsere Kanalisation wird brüchig, von einem schnellen Internet können große Gebiete in Europas führender Industrienation nur träumen. Der Euro ist nicht zu retten, der Zusammenbruch, die Währungsreform, die Enteignung der Sparer sind unvermeidlich. Also laßt uns vorher noch Geld in die Hand nehmen und es gut anlegen, für die Zukunft. Machen wir ruhig Schulden auf Teufel komm raus, alle Hähne auf! Reparieren wir mit dieser letzten Schuldenorgie das Land, auf daß auch wir noch etwas haben von der Verschwendungssucht, die ganz Europa erfaßt hat.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.



Mein neuestes Buch - für 18,- Euro in Ihrer Buchhandlung

ISBN 9-783839-169254

Sie wollen es signiert und mit Widmung?

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste


Hauptseite / Der aktuelle Pranger