Sparen, wo's keinem weh tut - das Exposé

Das Buch behandelt in kurzen Kapiteln folgende Themen: Staatspensionen, Abgeordnete, Verlagerung von Arbeitsplätzen, Bürokratie, Werbung, Fernsehen, Gold der Bundesbank, Sport, Regierung, Jugendwahn, Demokratie, Vollkasko-Manager, Kinder, Zinsen und die finale Staatsentschuldung.

Die Prämisse jedes Kapitels ist, wie man mit einfachen Mitteln Geld einsparen kann, ohne es dem steuerzahlenden Bürger wegzunehmen. Dabei wird eine klare, verständliche Sprache benutzt. Die angebotenen Lösungen sind unkonventionell. So wird zum Beispiel vorgeschlagen, zur besseren Kinderbetreuung Senioren als "Vorlese-Paten" in Kindergärten zu schicken.

Die aufgegriffenen Probleme werden satirisch und manchmal auch polemisch dargestellt. So wird die Lebensleistung aus 50 Jahren normaler Arbeit, die mit gerade mal 1800 Euro Rente vergütet wird, mit Ministerpensionen verglichen und das Fazit gezogen, daß letztere in dreieinhalb Jahren eben die Leistung von 100 Arbeitsjahren eines Untertanen erbringen.

Für 5,95 Euro in Ihrer Buchhandlung

ISBN 3-8334-2473-7

ISBN 9-783833-424731

Sie wollen es signiert und mit Widmung?

Hauptseite / Politische Bücher / Klappentext / Inhaltsverzeichnis